30 Jahre COMPUTERWELT: Michael Pambalk-Rieger, Timewarp 30 Jahre COMPUTERWELT: Michael Pambalk-Rieger, Timewarp - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


30 Jahre COMPUTERWELT: Michael Pambalk-Rieger, Timewarp

Michael Pambalk-Rieger, Eigentümer und Geschäftsführer der Timewarp IT Consulting GmbH, im Kurz-Interview über die letzten 30 Jahre IT- und COMPUTERWELT-Geschichte.

Michael Pambalk-Rieger, Eigentümer und Geschäftsführer der Timewarp IT Consulting GmbH

Michael Pambalk-Rieger, Eigentümer und Geschäftsführer der Timewarp IT Consulting GmbH

© Timewarp IT Consulting

Am 14. Mai 1986 wurde die COMPUTERWELT gegründet. Anlässlich des runden Geburtstages unserer Printausgabe haben wir 150 heimische Anbieter und Interessensvertreter zu den größten Errungenschaften der IT für das Geschäftsleben in den letzten 30 Jahren befragt. In unserem Sonderheft haben wir ihre Antworten kurz zusammengefasst, auf computerwelt.at finden Sie alle Statements in voller Länge, die wir in den nächsten Wochen nach und nach veröffentlichen werden. Schauen Sie also mit uns zurück auf 30 Jahre Informationstechnologie.

Welche Technologie hat die Gesellschaft und das Geschäftsleben in den letzten 30 Jahren aus Ihrer Sicht am meisten beeinflusst und auf welche Weise?

Am meisten Einfluss hatte aus meiner Sicht der PC , der zahlreiche Arbeitsprozesse verändert und vereinfacht hat.
Der zweite große Meilenstein in der Informationstechnologie ist der Beginn von Cloud Computing und hier vor allem SaaS (Software as a Service). Immer mehr Tätigkeiten des täglichen Lebens werden von einer lokalen, angepassten Technologie auf standardisierte Software in der Cloud verschoben werden. Vor 10 Jahren könnte sich zum Beispiel ein User nicht vorstellen, dass seine Daten per Dorpbox von überall abrufbar sind. Das ist heute ganz normal wie auch, dass Unternehmen Kundedaten über eine Cloud basierte CRM Applikation außer Haus speichern. Die Vorteile sind aber auch gravierend: Es geht heute alles schneller, besser, einfacher und kostengünstiger und letzten Endes auch sicherer.

Was war oder ist der größte Beitrag Ihres Unternehmens um den Arbeitsalltag der Anwender zu erleichtern und zu verbessern?

Wir sind Vorreiter im Bereich Cloud in Österreich. Wir haben das Portfolio unseres Unternehmens schon vor Jahren strategisch darauf ausgerichtet. Für die Anwender brachte das Arbeitserleichterung zum Beispiel in Form von Remote Offices. Damit ist beispielsweise jeder Mitarbeiter eines Unternehmens, das mobile Arbeitsplätze anbietet, extrem flexibel und mobil. Von jedem Arbeitsgerät aus ist der Desktop aus der Cloud hochverfügbar erreichbar. Für Unternehmen bringt es den Vorteil einer zentralen Administration und der Trennung von Firmendaten und privaten des Mitarbeiters und natürlich die Flexibilität und Erreichbarkeit der Mitarbeiter.

Welcher aktuelle Trend hat das größte Potential, die IT-Branche in den kommenden Jahren nachhaltig zu beeinflussen und warum?

Die Künstliche Intelligenz wird immer mehr Einfluss nehmen und die Interaktion von Mensch und Computer nachhaltig verändern. Auch im Bereich von standardisierten Cloud-Services führen die Ansätze dieser zu entscheidenden Veränderungen. Man denke nur an autonomes Fahren oder der Realtime-Übersetzung. Menschen sind eher bequem und möchten sich das Leben vereinfachen, gleichzeitig nimmt die Hemmung, intime Details in Form von Daten preiszugeben, ab. So wird Künstliche Intelligenz auch immer mehr die Entscheidungsprozesse der Menschen beeinflussen, wie das schon jetzt passiert zum Beispiel bei Musik Apps oder Jobangeboten in sozialen Netzen.


Wollen Sie unser Jubiläums-Sonderheft sehen? Hier geht's zum kostenlosen E-Paper, hier zum PDF-Download für Premium-Mitglieder.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: