30 Jahre COMPUTERWELT: Holger Suhl, Kaspersky Lab 30 Jahre COMPUTERWELT: Holger Suhl, Kaspersky Lab - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


30 Jahre COMPUTERWELT: Holger Suhl, Kaspersky Lab

Holger Suhl, General Manager DACH bei Kaspersky Lab, im Kurz-Interview über die letzten 30 Jahre IT- und COMPUTERWELT-Geschichte.

Holger Suhl, General Manager DACH bei Kaspersky Lab

Holger Suhl, General Manager DACH bei Kaspersky Lab

© Kaspersky Lab

Am 14. Mai 1986 wurde die COMPUTERWELT gegründet. Anlässlich des runden Geburtstages unserer Printausgabe haben wir 150 heimische Anbieter und Interessensvertreter zu den größten Errungenschaften der IT für das Geschäftsleben in den letzten 30 Jahren befragt. In unserem Sonderheft haben wir ihre Antworten kurz zusammengefasst, auf computerwelt.at finden Sie alle Statements in voller Länge, die wir in den nächsten Wochen nach und nach veröffentlichen werden. Schauen Sie also mit uns zurück auf 30 Jahre Informationstechnologie.

Welche Technologie hat die Gesellschaft und das Geschäftsleben in den letzten 30 Jahren aus Ihrer Sicht am meisten beeinflusst und auf welche Weise?

Ich denke, seit der Entwicklung des Internets wird die Gesellschaft einem digitalen Wandel unterzogen, der uns bereits jetzt, aber zukünftig noch stärker prägen wird. Ob Heimanwender, Unternehmen oder große Organisationen, das World Wide Web bietet in allen Teilen der Gesellschaft enormes Entwicklungspotential. Allerdings ist jeder Fortschritt auch von negativen Begleiterscheinungen geprägt. So eröffnet die Digitalisierung neue Angriffsflächen für Kriminelle. Dennoch denke ich, dass das Problem der Cyberkriminalität über zeitgemäße Security-Ansätze für die Gesellschaft in Griff zu bekommen ist.

Was war oder ist der größte Beitrag Ihres Unternehmens, um den Arbeitsalltag der Anwender zu erleichtern und zu verbessern?

Unser Ziel war es immer die (Cyber-)Welt ein stückweit sicherer zu machen. Egal ob Heimanwender, Unternehmen oder Regierungsorganisationen, jeder sollte imstande sein, das zu schützen, was ihm am wichtigsten ist: Privatsphäre, Finanzen, Kunden, Unternehmenserfolg oder kritische Infrastrukturen. Ich denke, in den vergangenen Jahren konnten wir unser Ziel mit unserer Arbeit und den von uns angebotenen Lösungen und Produkte erreichen.

Welche aktuelle Trend hat das größte Potential, die IT-Branche in den kommenden Jahren nachhaltig zu beeinflussen und warum?

Im Bereich IT-Sicherheit wird es zunehmend darauf ankommen, dass Software und Services immer mehr miteinander verschmelzen. Wir sprechen hier auch von der Security Intelligence, die in einem Sicherheitsunternehmen vorhanden ist und die man auch für seine Kunden nutzbar machen sollte. Die permanente Weiterentwicklung der Bedrohungslandschaft erfordert neue Schutztechnologien und -Ansätze. Gleichzeitig dürften Unternehmen gezwungen sein, ihre Einschätzung der Gefahrenlage zu revidieren und neue Strategien für die Erkennung und Abwehr von Cyberangriffen zu entwickeln. Sowohl Anbieter als auch Kunden sollte sich darauf konzentrieren, ihre Security Intelligence voran zu treiben. Denn gerade der Erfolg der digitalen Transformation hängt entscheidend von einer funktionierenden IT-Sicherheit ab.  


Wollen Sie unser Jubiläums-Sonderheft sehen? Hier geht's zum kostenlosen E-Paper, hier zum PDF-Download für Premium-Mitglieder.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: