Rittal: Größte Investition in der Unternehmensgeschichte Rittal: Größte Investition in der Unternehmensgeschichte - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


28.06.2016 Rudolf Felser

Rittal: Größte Investition in der Unternehmensgeschichte

Für die Neuausrichtung der Produktion investiert Rittal in den nächsten Jahren 250 Mio. Euro in die Region rund um seinen Stammsitz in Herborn. Nach den Plänen des Familienunternehmens werden zwei bestehende Werke erweitert und ein komplett neues Werk in Haiger gebaut.

Rittal-Produktionsstandort Rittershausen

Rittal-Produktionsstandort Rittershausen

© Rittal GmbH

Rittal investiert in den nächsten Jahren insgesamt 250 Mio. Euro in die Region um seinen deutschen Stammsitz. In Haiger soll das modernste Produktionswerk für Kompaktgehäuse entstehen und die Werke Rittershausen und Hof werden weiter ausgebaut und bilden zusammen mit Haiger einen Produktionsverbund. Rund 570 Arbeitsplätze sollen an den zukünftigen Rittal-Standorten neu zu besetzen sein. Im Rahmen der Zusammenlegung von Produktionsteilen werden aber auch vier Werke bis 2018 schrittweise geschlossen. Entsprechende Verhandlungen zwischen Unternehmensleitung und Konzern-Betriebsrat von Rittal über einen Interessenausgleich sind den Angaben zufolge bereits erfolgreich abgeschlossen.

Bis 2018 soll in Haiger das weltweit modernste Produktionswerk für Kompaktgehäuse entstehen und die Edelstahl- und Schwarzblechproduktion auf neuen Maschinen starten. Vor 55 Jahren wurden die ersten Kompaktgehäuse in Rittershausen produziert. Jetzt soll die Erfolgsgeschichte von Haiger aus fortgeschrieben werden - mit Industrie-4.0-Strukturen als Basis für hocheffiziente Produktions-, Logistik- und Kommunikationsprozesse.

Die zum Teil nicht mehr weiter modernisierbaren Standorte Herborn, Wissenbach und Burbach werden bis 2018 schrittweise geschlossen. Der Rittal-Standort Hof soll künftig zusätzliche Produktgruppen der Standorte Herborn und Burbach fertigen. Das Werk in Rittershausen wird zusätzliche Produktgruppen von Rittal Wissenbach und Burbach fertigen. In Rennerod ist bislang eine Kühlgerätefertigung beheimatet. Zukünftig bündelt Rittal das Know-how am Standort Valeggio in Norditalien, der bereits seit über 20 Jahren auf Kältetechnik spezialisiert ist. In diesem Zuge wird der Standort Rennerod geschlossen. (pi/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • eyepin GmbH

    eyepin GmbH Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, Programmierung, Übernahme von Softwareprojekten mehr
  • APC Business Services GmbH

    APC Business Services GmbH IT-Personalbereitstellung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting mehr
  • Dimension Data Austria GmbH

    Dimension Data Austria GmbH Call Center, IKT-Consulting, Migrations-Management, Outsourcing, Systemintegration und Systemmanagement, Systempflege- und Wartung mehr
  • ectacom GmbH

    ectacom GmbH Aus- und Weiterbildung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, Datenschutz, Antiviren- und Virenscanner Software, Backup und Recovery Systeme, Firewalls,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: