30 Jahre COMPUTERWELT: Gerhard Raffling, Commvault 30 Jahre COMPUTERWELT: Gerhard Raffling, Commvault - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


30 Jahre COMPUTERWELT: Gerhard Raffling, Commvault

Gerhard Raffling, Regional Director Central & Eastern Europe bei Commvault, im Kurz-Interview über die letzten 30 Jahre IT- und COMPUTERWELT-Geschichte.

Gerhard Raffling, Regional Director Central & Eastern Europe bei Commvault

Gerhard Raffling, Regional Director Central & Eastern Europe bei Commvault

© Commvault

Am 14. Mai 1986 wurde die COMPUTERWELT gegründet. Anlässlich des runden Geburtstages unserer Printausgabe haben wir 150 heimische Anbieter und Interessensvertreter zu den größten Errungenschaften der IT für das Geschäftsleben in den letzten 30 Jahren befragt. In unserem Sonderheft haben wir ihre Antworten kurz zusammengefasst, auf computerwelt.at finden Sie alle Statements in voller Länge, die wir in den nächsten Wochen nach und nach veröffentlichen werden. Schauen Sie also mit uns zurück auf 30 Jahre Informationstechnologie.

Welche Technologie hat die Gesellschaft und das Geschäftsleben in den letzten 30 Jahren aus Ihrer Sicht am meisten beeinflusst und auf welche Weise?

Die Mobilfunktechnologien haben aus meiner Sicht sowohl das private Leben als auch die Arbeitsweise und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen aller Branchen am meisten zum Positiven verändert. Selbstverständlich stellen uns neue Technologien auch vor neue Herausforderungen. Unmengen an "neuen" mobilen Daten, zum Großteil aus M2M-Anwendungen, müssen etwa indiziert, verarbeitet und geschützt werden, um den maximalen Geschäftswert daraus zu generieren.

Was war oder ist der größte Beitrag Ihres Unternehmens um den Arbeitsalltag der Anwender zu erleichtern und zu verbessern?

Eine aktuelle Umfrage, die IDC im Auftrag von Commvault bei Bestandskunden durchgeführt hat, zeigt, dass unsere Lösung mehr Transparenz in die verwalteten Unternehmensdaten bringt, diese leichter auffindbar macht und gleichzeitig die Datensicherheit deutlich erhöht. Darüber hinaus, unterstützen wir durch File Sync und Share die Mobilität der Anwender.

Welcher aktuelle Trend hat das größte Potential, die IT-Branche in den kommenden Jahren nachhaltig zu beeinflussen und warum?

Die Daten wachsen exponentiell. Alleine in den letzten beiden Jahren sind 90 Prozent der Unternehmensdaten entstanden. 69 Prozent davon sind sogenannte Dark Data, also Daten, die man nicht kennt. Wissen aus den Daten zu generieren wird immer relevanter, aber auch immer komplexer und zeitkritischer. Analysten sind sich einig, dass das Verständnis der Daten die Produktivität erhöht und gleichzeitig Kosten und Risiko senkt. Insofern bin ich sicher, dass Datenmanagement und die Gewinnung von relevanten Informationen aus den Unternehmensdaten einer der zentralen Treiber für viele Industrien sein wird.  


Wollen Sie unser Jubiläums-Sonderheft sehen? Hier geht's zum kostenlosen E-Paper, hier zum PDF-Download für Premium-Mitglieder.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: