30 Jahre COMPUTERWELT: Christoph Dubsky, Devolo 30 Jahre COMPUTERWELT: Christoph Dubsky, Devolo - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


30 Jahre COMPUTERWELT: Christoph Dubsky, Devolo

Christoph Dubsky, Sales and Marketing Director der Devolo Austria GmbH, im Kurz-Interview über die letzten 30 Jahre IT- und COMPUTERWELT-Geschichte.

Christoph Dubsky, Sales and Marketing Director der Devolo Austria GmbH

Christoph Dubsky, Sales and Marketing Director der Devolo Austria GmbH

© Devolo

Am 14. Mai 1986 wurde die COMPUTERWELT gegründet. Anlässlich des runden Geburtstages unserer Printausgabe haben wir 150 heimische Anbieter und Interessensvertreter zu den größten Errungenschaften der IT für das Geschäftsleben in den letzten 30 Jahren befragt. In unserem Sonderheft haben wir ihre Antworten kurz zusammengefasst, auf computerwelt.at finden Sie alle Statements in voller Länge, die wir in den nächsten Wochen nach und nach veröffentlichen werden. Schauen Sie also mit uns zurück auf 30 Jahre Informationstechnologie.

Welche Technologie hat die Gesellschaft und das Geschäftsleben in den letzten 30 Jahren aus Ihrer Sicht am meisten beeinflusst und auf welche Weise?

Die Entwicklung des Computers, des Internets und natürlich die Entwicklung des Smartphones hat das Leben fast aller Menschen in Europa, aber auch in weiten Teilen der Welt maßgeblich beeinflusst und verändert. Um es überspitzt zu sagen: Ohne Computer vor fast 50 Jahren keine Mondlandung, heute ohne Internet und Smartphones keine Kommunikation. Und die kleinen, handlichen Mobiltelefone mit den unbegrenzten Möglichkeiten sind leistungsfähiger als Großrechner vor 10 Jahren.

Was war oder ist der größte Beitrag Ihres Unternehmens um den Arbeitsalltag der Anwender zu erleichtern und zu verbessern?

Das Netzwerk über die Stromleitung – in Verbindung mit WLAN – hat die Kommunikation im eigenen Haus revolutioniert. Einfacher und sicherer kann man seine Daten nicht durch das eigene Zuhause senden. Und beim sogenannten Powerline wird eine Infrastruktur genutzt, die in jedem Haus/Wohnung in Europa bereits vorhanden ist.  Mit den neuen devolo dLAN Produkten 550 WiFi und 1200+ WiFi ac ist die Einbindung aller digitalen Endgeräte ein Kinderspiel. Jeder kann in jedem Zimmer jederzeit online sein – per Netzwerkkabel oder WLAN.

Welcher aktuelle Trend hat das größte Potential, die IT-Branche in den kommenden Jahren nachhaltig zu beeinflussen und warum?

Smart Home wird das Zukunftsthema der nächsten Jahre sein. Die Vernetzung im Haus nimmt weiter Gestalt an. Hier sind vor allem Sicherheitsaspekte, Energiesparen und Komfort die Wachstumstreiber. Auch hier punktet devolo mit seinem zukunftssicheren Home Control-System      


Wollen Sie unser Jubiläums-Sonderheft sehen? Hier geht's zum kostenlosen E-Paper, hier zum PDF-Download für Premium-Mitglieder.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Bacher Systems EDV GmbH

    Bacher Systems EDV GmbH mehr
  • Matrix42 AG

    Matrix42 AG Mobile Lösungen und Applikationen, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Security Audits, Übernahme von Softwareprojekten, Programmierung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, IKT-Consulting,... mehr
  • EASY SOFTWARE GmbH

    EASY SOFTWARE GmbH Schrifterkennung, Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS), Dokumentenmanagement und ECM, Business Intelligence und Knowledge Management mehr
  • SNP AUSTRIA GmbH

    SNP AUSTRIA GmbH Qualitätssicherung, Kaufmännische Software (ERP), Tools, Programmiersprachen, Datenkonvertierung, Übernahme von Softwareprojekten, Systempflege- und Wartung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: