HTC und Google schließen Kooperationsvertrag in Höhe von 1,1 Mrd. Dollar HTC und Google schließen Kooperationsvertrag in Höhe von 1,1 Mrd. Dollar - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


21.09.2017 Klaus Lorbeer/pi

HTC und Google schließen Kooperationsvertrag in Höhe von 1,1 Mrd. Dollar

Google hat viel Geld und will ins Smartphone-Geschäft. HTC hat die nötigen Patente. Im Rahmen der jetzt angekündigten Kooperation zwischen den beiden Unternehmen zahlt Google 1,1 Mrd. US-Dollar in bar an HTC und bekommt dafür im Gegenzug eine einfache Lizenz für deren Patente. Zudem werden ausgewählte HTC-Mitarbeiter – viele davon arbeiten bereits zusammen mit Google an der Entwicklung der Pixel-Smartphones – zu Google wechseln werden.

Riesenkooperation zwischen Google und HTC.

Riesenkooperation zwischen Google und HTC.

© Google / HTC

Die Vereinbarung untermauert die seit über einem Jahrzehnt bestehende strategische Beziehung zwischen HTC und Google bei der Entwicklung von Premium-Smartphones. Das Abkommen stärkt zudem die Strategie von HTC, Smartphones unter der eigenen Marke auf den Markt zu bringen, das Produktportfolio zu straffen und die operative Produktivität zu verbessern. Zusätzlich wird HTC über eine größere finanzielle Flexibilität verfügen. HTC wird auch in Zukunft Zugriff auf die besten Ingenieure haben, die bereits an dem Nachfolger des erfolgreichen  Flaggschiffs HTC U11 arbeiten. Auch wird HTC das Virtual-Reality-Ökosystem weiter ausbauen, um somit das Wachstum für das VIVE Business voranzubringen. So stehen Investitionen in Zukunftstechnologien wie Internet-of-Things (IoT), Augmented Reality und künstliche Intelligenz weiterhin auf dem Programm.

Google bekräftigt mit dieser Vereinbarung sein Bestreben, weiterhin in Smartphones und das wachsende Hardware-Geschäft zu investieren. Zusätzlich zu dem erfahrenen Team wird Google Zugriff auf das Geistige Eigentum, sprich Patente von HTC für die Unterstützung der Pixel Smartphone-Familie haben. Darüber hinaus repräsentiert das Abkommen ein signifikantes Investment von Google in Taiwan als Innovations- und Technologiedrehscheibe.

Cher Wang, Chairwoman und CEO von HTC, kommentiert die Kooperation mit folgenden Worten: "Als Pionier im Smartphone-Markt sind wir sehr stolz auf unsere Innovationshistorie. Unsere Wertschöpfungskette bei Smartphones, inklusive unser IP-Portfolio, unsere hervorragenden Mitarbeiter sowie unsere Kompetenz bei der Systemintegration waren wichtige Eckpfeiler für Google, den Android-Markt zu einem Erfolg werden zu lassen." Diese Vereinbarung entwickele die langjährige Partnerschaft weiter, so Wang, der von der guten Ausgangslage von HTC überzeugt ist, die es dem Unternehmen erlaube seine Innovationshistorie fortzuführen und das Potenzial der neuen Generation von vernetzten Produkten und Services zu realisieren.

Rick Osterloh, Senior Vice President of Hardware bei Google, findet nur lobende Worte für HTC und streut dem Unternehmen Rosen, wenn er sagt: "HTC ist ein langjähriger Partner von Google und hat einige der schönsten Premiumgeräte auf dem Markt. Wir sind sehr erfreut und können es kaum erwarten, die neuen HTC Team-Mitglieder bei Google willkommen heißen zu dürfen, um Innovationen und neue Produktentwicklungen im Bereich Consumer-Hardware anschieben zu können."

Die Transaktion, die aktuell Gegenstand regulatorischer Prüfungen und Zulassungen ist, soll voraussichtlich Anfang 2018 geschlossen werden.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: