Mii kooperiert mit Cloud Services Anbieter DanubeDC Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


09.01.2012 pi

Mii kooperiert mit Cloud Services Anbieter DanubeDC

Mii und DanubeDC bündeln ihre Kräfte und wollen durch das wechselseitig erweiterte Portfolio einer der fundiertesten Cloud-Anbieter Österreichs werden. Beide Unternehmen agieren weiterhin eigenständig.

Im Rahmen der Neustrukturierung durch die Kooperation konzentriert und reduziert sich Mii wieder auf ihre Kernaufgaben und den Grundsatzauftrag, den sie seit 25 Jahren lebt: Menschen durch Technologien besser mit Menschen, Informationen und Wissen zu verbinden – mit einem Schwerpunkt auf Kommunikation, Kollaboration, IT-Plattformen, Identity Management, Agile Softwareentwicklung und Integration. Ein Auftrag, der durch partielle oder umfassende Cloud-Lösungen noch besser zu erfüllen ist. DanubeDC bietet 'Private Cloud Services' an.

Mii hat Erfahrung als IT-Dienstleister und beschäftigt sich bereits seit über drei Jahren intensiv mit dem Thema Cloud, unter anderem für Kunden wie Frauscher Bootswerft, aeon, Prinzhorn oder ARGO. DanubeDC bietet klassischen Rechenzentrumsbetrieb von Serverhousing bis hin zu vollständigem Outsourcing. Im Frühjahr 2011 wurde das Portfolio um Private Cloud Services für die gesamte IT-Infrastruktur, vom Arbeitsplatz beim Kunden bis zum Rechenzentrum erweitert. Kunden mit eigenen Rechenzentren erhalten Consulting im Bereich Planung, Projektmanagement und Betrieb von Rechenzentren. Durch die Kooperation soll der Wachstumskurs von DanubeDC fortgesetzt. Johann Ehm, CEO der DanubeDC: "Mii gehört als langjähriger Partner schon lange quasi zur Familie. Wir freuen uns, dass wir nun noch näher zusammenrücken und in einer für die IT-Branche so einschneidenden Zeit gemeinsam Meilensteine setzen."

"Die IT-Infrastruktur eines Unternehmens zu verwalten, effizient zu halten und gleichzeitig an neue Prozesse, Strukturen und Herausforderungen anzupassen, ist eine der Kernaufgaben einer modernen IT. Mii sieht sich nicht nur als IT-Berater, sondern auch als Sparringspartner", ergänzt Marcus Izmir, CEO der Mii. "Wir erleben eine selbstverständliche Verbindung von Mensch mit Technologie. Menschen rücken in den Vordergrund, Technologie funktioniert unsichtbar und intuitiv im Hintergrund. Der Umstieg auf die nächste Technologie-Generation ist eine gute Gelegenheit, Prozesse genau zu betrachten und zu optimieren. Hier ist bei Kommunikation, Information und Wissensmanagement viel zu bewegen und einzusparen." (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: