Beko Holding will "gesundschrumpfen" Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


20.12.2011 apa/Christof Baumgartner

Beko Holding will "gesundschrumpfen"

Die Wiener Beko Holding hat im Geschäftsjahr 2010/11 (bis 30. September) den Umsatz um 11 Prozent auf 55,1 Mio. Euro gesteigert. Das operative Ergebnis (EBIT) war heuer mit 1,1 Mio. Euro positiv - im Jahr davor hatte es einen Verlust von 11 Mio. Euro gegeben.

Angesichts einer drohenden Verschärfung der Krise setzt das Unternehmen auf gesundschrumpfen. Dazu gehören "eine deutliche Verschlankung der Konzernstrukturen", eine "signifikante Verkürzung der Konzernbilanz" und eine "dramatische Verringerung der eingesetzten Kapitalmittel". Das "geografische Aktionsgebiet" des Konzerns wird halbiert. Damit will das Unternehmen "von den Kapitalmärkten und den Banken so wenig wie möglich abhängig" sein. "Wir erwarten, dass sich die europäische Finanzkrise noch dramatisch verschärfen könnte", wird Vorstandsvorsitzender Peter Kotauczek in einer Aussendung zitiert.

2010/11 hat das Unternehmen die Eigenkapitalquote von 49 Prozent (Ende der Vorjahresperiode) auf 57 Prozent der Bilanzsumme (Ende September 2011) gesteigert. Dabei ist das Eigenkapital im Rahmen der Spaltung des Konzerns um 63 Mio. Euro auf 19 Mio. Euro gefallen. Das Finanzergebnis war mit 0,3 Mio. Euro negativ (plus 0,8 Mio. Euro im Jahr davor), das Ergebnis vor Steuern (EBT oder EGT) war mit 0,8 Mio. Euro positiv (minus 10,2 Mio. Euro).

Das Ergebnis nach Steuern aus fortgeführten Geschäftsbereichen betrug 0,9 Mio. Euro (minus 10,3 Mio. Euro), das Ergebnis nach Steuern aus aufgegebenen Geschäftsbereichen 0,4 Mio. Euro (0,3 Mio. Euro). Das Ergebnis nach Steuern belief sich auf 1,3 Mio. Euro (minus 10,1 Mio. Euro), das Ergebnis je Aktie stieg auf 0,08 Euro (minus 0,48 Euro). Für 2011/12 erwartet Beko einen Konzernumsatz von 52 bis 54 Mio. Euro und ein EBIT von 0,8 bis 1,0 Mio. Euro.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • customer care solutions - Call Center Betriebs GmbH

    customer care solutions - Call Center Betriebs GmbH B2C Dienste und Lösungen, B2B Dienste und Lösungen, User Helpdesk-Systeme und Hotlines, Systempflege- und Wartung, Outsourcing, IKT-Consulting, Facility Management,... mehr
  • MIC – managing international customs & trade compliance

    MIC – managing international customs & trade compliance Supply Chain Management, Kaufmännische Software (ERP), Expertensysteme, E-Procurement und Supply Chain Management, B2B Dienste und Lösungen mehr
  • EASY SOFTWARE GmbH

    EASY SOFTWARE GmbH Schrifterkennung, Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS), Dokumentenmanagement und ECM, Business Intelligence und Knowledge Management mehr
  • Editel Austria GmbH

    Editel Austria GmbH Supply Chain Management, E-Procurement und Supply Chain Management, Datenkonvertierung, Überwachungssysteme, Trust Center/Zertifizierungssoftware, Digitale Signatur, Datensicherung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: