Sage Gruppe steigert Umsatz und Gewinn Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


07.12.2011 pi

Sage Gruppe steigert Umsatz und Gewinn

Die britische Sage Group, Anbieter von Software und Services für mittelständische Unternehmen, hat die Ergebnisse des Geschäftsjahres 2010/11 (01.10.2010 bis 30.09.2011) präsentiert.

Das weltweite Umsatzwachstum der Gruppe betrug vier Prozent, damit stieg der Umsatz auf 1,334 Mrd. britische Pfund (ca. 1,534 Mrd. Euro). Der weltweite Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände (EBITA) stieg währungsbereinigt um acht Prozent auf 365,1 Mio. Pfund (ca. 419,9 Mio. Euro).

Positiv entwickelte sich die Kundenzahl, die im abgelaufenen Geschäftsjahr um weltweit rund 261.000 neue mittelständische Kunden auf mehr als sechs Millionen Unternehmen anstieg. Zudem nahm auch der Umsatz mit Software-Lizenzen um drei Prozent zu, nach einem Rückgang von drei Prozent im Geschäftsjahr 2009/10.

Das Geschäft, so Guy Berruyer, seit dem 01. Oktober 2010 Chief Executive der Sage Gruppe, sei im abgelaufenen Geschäftsjahr in drei Regionen aufgeteilt worden: Europa, Nordamerika und AAMEA (Afrika, Australien, Mittlerer Osten und Asien) und wird durch Álvaro Ramírez, Pascal Houillon und Ivan Epstein geführt. "Diese neue Struktur wurde eingeführt, um eine verbesserte Zusammenarbeit und Effizienz zu erreichen, und wir können bereits erste positive Ergebnisse daraus sehen, wie etwa die Adaption einer gemeinsamen, gruppenübergreifenden Technologieplattform für Online Business Solutions für kleine Unternehmen", so Berruyer.

DEUTSCHLAND UND ÖSTERREICH In Deutschland und Österreich konnte die Sage Software GmbH im Geschäftsjahr 2010/11 ihr Ergebnis ebenfalls steigern: So verbesserte sich der Umsatz um 5,4 Prozent auf 96,5 Mio. Euro in 2010/11, womit Deutschland im Vergleich zur Sage Gruppe überdurchschnittlich stark gewachsen ist. Peter Dewald, Geschäftsführer der deutschen Sage Software GmbH, zeigt sich angesichts der sehr guten Ergebnisse des Unternehmens überaus zufrieden: "Unsere Umsatz- und Ergebnissituation zeigt, dass mittelständische Unternehmen trotz aller makro-ökonomischer Krisen nach wie vor konsequent in neue Software-Lösungen investieren, um ihre Effizienz zu steigern und ihre Prozesse zu vereinfachen. Unser breit aufgestelltes Geschäftsmodell, bestehend aus Lösungen für nahezu jede mittelständische Industrie und jedes Anwenderszenario, beweist zudem, wie robust es ist", so der Sage-Geschäftsführer. Vor allem das überdurchschnittliche Wachstum im CRM-Bereich sowie der Sage Personalwirtschaft, Sage New Classic und den gehobenen Mittelstandslösungen Sage ERP b7 und Sage Wincarat seien erfreulich gewesen.

Einen wichtigen strategischen Fokus legte die Sage Gruppe im abgelaufenen Geschäftsjahr auf die Entwicklung webbasierender Software-Lösungen. Bislang vertreibt das Unternehmen mehr als zwanzig solcher Lösungen, die das klassische Lizenzgeschäft in Richtung Cloud Computing und Software as a Service (SaaS) erweitern. Hierzu gehören zum einen sogenannte Connected Services, die Software-Lösungen auf den PC der Anwender durch zusätzliche Dienste aus dem Internet ergänzen. Zum anderen zählen auch Online-Dienste (Online Business Solutions) zu diesen Lösungen, die Software entweder rein über das Internet als Software-as-a-Service im Einstiegssegment oder als gehostete Variante im gehobenen Mittelstand zur Verfügung stellen. Beispielsweise wurde mit Sage One im abgelaufenen Geschäftsjahr in Großbritannien eine Online-Buchhaltungssoftware auf den Markt gebracht, die von über 1.000 Kunden genutzt wird und deren technologische Plattform zukünftig auch in weiteren internationalen Buchhaltungslösungen der Sage Gruppe Einsatz finden soll.

In Deutschland wiederum hat sich vor allem der Umsatz mit dem über das Internet angebotenen Online-Dienst www.einfachlohn.de binnen Geschäftsjahresfrist mehr als verdoppelt: die Kundenzahl ist auf nunmehr über 3.000 zahlende Kunden angestiegen.

Zu den neuen Initiativen, die Sage im Geschäftsjahr 2010/11 in Deutschland erfolgreich umgesetzt hat, gehörten neben mobilen Erweiterungen für bestehende ERP- und CRM-Produkte auch mehrere neue Online-Services vor allem für das Segment "Kleine Unternehmen": Darunter mit Sage Online Backup und dem Sage Security Center zwei Dienste, die die IT der Sage-Kunden einfacher und sicherer machen sollen.

Auch im Bereich der betriebswirtschaftlichen Gesamtlösung Sage ERP X3, die global tätige Mittelständler mit 150 bis 1.000 Mitarbeitern adressiert, konnte Sage im abgelaufenen Geschäftsjahr weltweit Neukunden gewinnen und wuchs im abgelaufenen Geschäftsjahr um 13 Prozent. Inzwischen werden 38 Prozent des Geschäfts mit Sage ERP X3 außerhalb Frankreichs erwirtschaftet, wo das Produkt seine Ursprünge hatte. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • SER Solutions Österreich GmbH

    SER Solutions Österreich GmbH Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr
  • Bechtle IT-Systemhaus Österreich

    Bechtle IT-Systemhaus Österreich WLAN-Systeme, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Server-Betriebssysteme, Verschlüsselungs- und Kryptografie Software, Security Audits, Notfalls-Rechenzentren,... mehr
  • eyepin GmbH

    eyepin GmbH Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, Programmierung, Übernahme von Softwareprojekten mehr
  • APC Business Services GmbH

    APC Business Services GmbH IT-Personalbereitstellung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: