Die Performance-Beschleuniger Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


30.11.2011 Manfred Weiss

Die Performance-Beschleuniger

Das Spezialgebiet des Linzer Softwareunternehmens Dynatrace ist Application Performance Management (APM). In diesem Bereich entwickelte sich Dynatrace zum Technologieführer.

Laut Eigendefinition unterscheidet sich der APM-Ansatz von Dynatrace deutlich von den am Markt angebotenen Application-Performance-Monitoring-Werkzeugen. Der Unterschied besteht deshalb, weil laut Firmenmitgründer Bernd Greifeneder Dynatrace durch die patentierte PurePath-Technologie den besten Einblick in das Verhalten von Anwendungen bietet. Alle Transaktionen sind detailliert einsehbar, vom Browserklick des Anwenders über alle Systemkomponenten bis hin zur Datenbank. Im Juli dieses Jahres hat der amerikanische IT-Konzern Compuware 180 Mio. Euro für Dynatrace hingeblättert. Wir sprachen mit Mitgründer Bernd Greifeneder über die Zukunft von Dyna­trace.

COMPUTERWELT: Dynatrace wurde sechs Jahre nach der Firmengründung um 180 Millionen Euro gekauft. War das Ihr Ziel? Greifeneder: Nicht direkt. Wir haben die Firma damals zu dritt gegründet. Unser Ziel war es, eine Software zu entwickeln, die Computersystem-Fehler schnell findet und Kunden am globalen Markt bei ihren Problemen hilft.

Wie geht es jetzt nach dem Verkauf an Compuware weiter? Wir haben die Vision, Dynatrace im weltweit agierenden Compuware-Konzern vom Technologie- zum Weltmarktführer zu machen. Ich bleibe technischer Geschäftsführer und CTO der Firma. Auch mein Kollege Hubert Gerstmayr ist weiterhin an Bord. Nur unsere Dritte im Bunde, Sok-Kheng Taing, ist schon seit einiger Zeit nicht mehr aktiv in der Firma, sondern kümmert sich um ihren Nachwuchs.

Ist es für einen Firmengründer schwer, sein Unternehmen zu verkaufen? Wir haben im vergangenen Jahr den Umsatz und die Kundenzahl verdoppelt. Trotzdem kam das Angebot für uns aus heiterem Himmel. Wir waren überhaupt nicht darauf vorbereitet und wollten zunächst eigentlich ablehnen. Aber das Angebot war einfach sehr gut. Denn üblicherweise bekommt man bei einem Verkauf das Vier- bis Sechsfache des Umsatzes. Uns wurde das Zwölffache geboten. So ein ­Angebot kann man nicht ablehnen. Dazu kam, dass ich bei den Due Diligence Gesprächen erkannt habe, dass Compuware und Dynatrace viele Übereinstimmungen aufweisen.

Übereinstimmungen welcher Art? Auch Compuware ist natürlich nicht entgangen, dass APM und auch dem Thema User Experience Management (UEM) eine immer stärkere Bedeutung zukommt. Bei UEM ist die Performance ein entscheidender Wettbewerbsfaktor. Und Kundenbindung beginnt schon bei dem Erlebnis, das der Benutzer auf der Webseite eines Anbieters hat. Jeder von uns weiß doch wie schnell man eine Webseite verlässt, weil eine Suchanfrage zu lange dauert oder eine Subseite gar nicht aufrufbar ist. Im Google-Zeitalter erwartet der Kunde eben Reaktionszeiten von ein bis zwei Sekunden, sonst ist er weg.

Was ist die Besonderheit Ihrer PurePath-Technologie? Die PurePath-Technologie bietet den besten Einblick in das Verhalten von Anwendungen unter Last. Purepath erfasst das Timing und den dazugehörigen Code aller Transaktionen. Dabei arbeitet die Technologie End-to-End, also vom Klick des Anwenders durch alle Schichten hindurch bis zum Datenbankeintrag und wieder zurück. Aufgrund dieser enormen Detailgenauigkeit bietet PurePath genaueste Reports, präzises SLA-Management und den schnellsten Weg zur eigentlichen Problemursache. Vor kurzem wurde PurePath um eine Zero-Configuration-Funktion und sich selbst anpassende Fähigkeiten erweitert. Somit bietet die Technologie, selbst in den anspruchsvollsten Anwendungsumgebungen, einen raschen Praxisnutzen. Ein weiterer Vorteil sind die Kosten, die nur einen Bruchteil dessen betragen, was andere APM-Systemanbieter verlangen.

Wer sind Ihre Kundenzielgruppen? Banken und Versicherungen, aber auch Online-Shops und Online-Versandhäuser. Außerdem Online-Service-Anbieter wie z.B. Linkedin oder Salesforce.com sowie Logistikunternehmen und die Öffentliche Verwaltung.

Zurück zur Zukunft von Dynatrace. Haben Sie keine Bedenken, als kleiner Partner schnell völlig zu verschwinden? Compuware hat Dynatrace übernommen, um einen bestehenden Geschäftszweig zu verstärken und fit für die Zukunft zu ­machen. So können wir nun gemeinsam mehr erreichen; mehr Kunden mit noch besseren Produkten. In welcher Form und unter welchem Namen wir dieses Ziel erreichen, ist noch nicht entschieden. Ein toller Nebeneffekt, den wir durch Compuware nun aber schon haben, ist der Umstand, dass wir nun auch gegen Softwaregiganten wie CA Technologies antreten können und nicht nur wie bisher bei Neukäufen regelmäßig gewinnen. Sicher ist außerdem, dass das Linz Lab auch innerhalb von Compuware das APM-Entwicklungszentrum bleibt und weiter ausgebaut wird. Wir sind auf dem besten Wege bis Ende nächsten Jahres 40 neue Research- und Development-Mitarbeiter einzustellen um unsere Innovationen noch schneller auf den Markt zu bringen.

Das Gespräch führte Dr. Manfred Weiss.

Zur Person: Als Mitbegründer von ARC entwickelte Bernd Greifeneder SQL.Bench.Web, das durch nachfolgende Fusionierungen mit Segue und Borland zum technologischen Kernstück für Produkte wie Borlands SilkPerformer und SilkCentral TestManager wurde. Darüber hinaus entstand aus Greifeneders Arbeit im Bereich Produktionskontrolle BMC TMART, ein Kernangebot von BMC Software. Als CTO hat Bernd Greifeneder die Forschung und Entwicklung von Dynatrace seit der Firmengründung im Jahr 2005 geleitet. Zwischen den Jahren 2005 und 2008 war er außerdem CEO und führte Dynatrace Quartal um Quartal zu Rekordwachstum. Bernd Greifeneder zeichnet verantwortlich für neun Technologie-Patentanmeldungen in den USA und verfügt über einen Master of Science der Johannes Kepler Universität Linz.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • SNP AUSTRIA GmbH

    SNP AUSTRIA GmbH Qualitätssicherung, Kaufmännische Software (ERP), Tools, Programmiersprachen, Datenkonvertierung, Übernahme von Softwareprojekten, Systempflege- und Wartung,... mehr
  • Anexia

    Anexia Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, RZ-Dienstleistungen, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines mehr
  • APC Business Services GmbH

    APC Business Services GmbH IT-Personalbereitstellung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting mehr
  • selectyco Media Solutions GmbH

    selectyco Media Solutions GmbH B2C Dienste und Lösungen, B2B Dienste und Lösungen mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: