Citrix übernimmt RingCube Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


16.08.2011 Rudolf Felser

Citrix übernimmt RingCube

Citrix Systems übernimmt das US-Unternehmen RingCube Technologies, das sich auf Personalisierungslösungen für virtuelle Desktops spezialisiert hat.

Die Akquisition von RingCube und die Einbindung in Citrix XenDesktop soll für die einfache Bereitstellung und Integration persönlicher Desktops in die bestehende Desktop-Virtualisierungslösung sorgen. Die genauen Bedingungen der Akquisition wurden nicht veröffentlicht.

Mit der Übernahme will Citrix seine Position im Markt für Desktop-Virtualisierung stärken und seinen Kunden künftig den Übergang vom traditionellen Desktop Management hin zu einer sicheren und flexiblen "Private Desktop Cloud" erleichtern.

Für die Bereitstellung von virtuellen Desktops mittels Virtual Desktop Infrastructure (VDI) kommen im Wesentlichen zwei unterschiedliche Implementierungsmodellen zum Einsatz: Beim "dedizierten VDI" (Dedicated VDI) hält die IT für jeden Benutzer einen kompletten individuellen Desktop im Rechenzentrum bereit, auf den jederzeit über das Netzwerk von einem beliebigen Endgerät zugegriffen werden kann. Dieses Modell macht sich die Vorteile der zentralen Verwaltung zu nutze und bietet gleichzeitig ein hohes Maß an Personalisierung. Da hier jedoch viele dedizierte Desktop-Images im Rechenzentrum vorgehalten werden müssen, ist dieser Ansatz verhältnismäßig kostenintensiv.

Daher entscheiden sich viele IT-Verantwortliche auch für ein "Pooled VDI Modell", bei dem getrennte Images von Windows-Betriebssystem und Anwendungen im Rechenzentrum vorgehalten werden. Der virtuelle Benutzer-Desktop wird in diesem Fall aus dem zentralen Betriebssystem-Image zur Laufzeit erstellt. Dieser Ansatz ist zwar kostengünstiger, schränkt jedoch auch die Einsatzmöglichkeiten ein: So besteht etwa keine Möglichkeit, selbst eigene Anwendungen installieren zu können, da alle Benutzer mit unterschiedlichen Präferenzen nur einen identischen zentralen Desktop nutzen.

Mit RingCube soll nun die Möglichkeit geschaffen werden, die Vorteile des "Dedicated VDI" mit denen des "Pooled VDI"-Modells zu verbinden. Die Technologie legt dazu für jeden Mitarbeiter eine so genannte vDisk an, die ausschließlich die persönlichen Anwendungen, Einstellungen und Daten für diesen Nutzer enthalten. Für gemeinsam genutzte Elemente – wie Firmen-Anwendungen und Windows-Betriebssystem – wird hingegen für alle Mitarbeiter nur eine einzige Kopie im Rechenzentrum angelegt. Als Ergebnis bekommt jeder Nutzer beim Hochfahren seinen eigenen individuellen Desktop angezeigt, während die IT-Abteilung weiterhin von den Kostenvorteilen zentral verwalteter Windows-Instanzen und Unternehmens-Anwendungen profitiert.

Auch der Schritt weg von traditionellen hin zu virtuellen Desktops wird mit RingCube Technologie vereinfacht: Die Isolation aller Nutzer-spezifischen Anwendungen und Einstellungen in der persönlichen vDisk stellt sicher, dass ein neuer VDI-Desktop sich exakt wie der vorherige physische Desktop verhält. Gleiches gilt auch für die Administratoren: Sie können davon ausgehen, dass ihre Tools zur System- und Benutzerverwaltung ebenfalls weiterhin funktionieren. Das RingCube-Portfolio ist ab sofort mit vollem Support für Citrix XenDesktop 5 erhältlich. Bestandskunden werden weiterhin durch Citrix betreut.

Peter Hanke, Country Manager Austria von Citrix: "Mit der Akquisition von RingCube unterstreichen wir unser Hauptziel, Desktops und Anwendungen kostengünstig und von jedem Endgerät aus verfügbar zu machen. Firmen setzten bei der Einführung von Desktop-Virtualisierung vermehrt auf einen ganzheitlichen Ansatz. Daher ist Citrix bestrebt seinen Kunden eine breite Palette an Virtualisierungstechnologien und verschiedene Typen an virtuellen Desktops anzubieten. RingCube bringt nun eine weitere Technologie zu Citrix, mit der IT-Verantwortliche ihren Nutzern flexible und individuelle VDI Desktops zu deutlich geringeren Kosten bereitstellen." (pi/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: