Softwareriese SAP poliert Jahresprognose auf Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


27.07.2011 Alex Wolschann/apa

Softwareriese SAP poliert Jahresprognose auf

Nach einem glänzenden zweiten Quartal steigt bei Europas größtem Softwarekonzern SAP der Optimismus.

Nach einem glänzenden zweiten Quartal steigt bei Europas größtem Softwarekonzern SAP der Optimismus. Das um Währungseffekte bereinigte Betriebsergebnis (Non-IFRS) werde in diesem Jahr nahe bei 4,65 Mrd. Euro liegen, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Bisher hatte SAP eine Spanne von 4,45 bis 4,65 Mrd. angegeben, von Reuters befragte Analysten hatten im Schnitt mit 4,55 Mrd. Euro gerechnet. Auch die Software- und Wartungserlöse sollen dank einer hohen Nachfrage nach Firmensoftware 2011 voraussichtlich eher um 14 als um zehn Prozent wachsen. Die Aktie legte im Dax um 3,6 Prozent auf 43,49 Euro zu.

Im zweiten Quartal seien die Software- und Wartungserlöse bei konstanten Wechselkursen um ein Fünftel auf 2,59 Mrd. Euro und das Betriebsergebnis um 26 Prozent auf 1,02 Mrd. Euro gestiegen - beide damit deutlich stärker als von Experten erwartet. Der Nettogewinn wuchs um ein Viertel auf 703 Mio. Euro. SAP erklärte, der Umsatz habe im sechsten Quartal in Folge um mehr als zehn Prozent zugelegt. Finanzvorstand Werner Brandt sagte: "Die starke Kundennachfrage (...) ist eine gute Basis, um unser Ziel von mindestens 20 Mrd. Euro Umsatz im Jahr und einer operativen Marge von 35 Prozent bis Mitte des Jahrzehnts zu erreichen".

Im zweiten Quartal habe sich die operative Umsatzrendite um 1,5 Prozentpunkte auf 30,8 Prozent verbessert. Für das Gesamtjahr geht Europas größter Software-Konzern aber weiterhin von einem Anstieg auf 32,5 bis 33,0 (2010: 32,0) Prozent aus.

SAP zählt 39 Jahre nach der Unternehmensgründung mittlerweile weltweit rund 170.00 Firmen als Kunden. Mit den Software-Produkten steuert etwa Apple seine Online-Verkäufe oder der Modehersteller Hugo Boss seine Designentwicklung. Die schärfsten Konkurrenten Oracle, Microsoft und Sage hält SAP auf Abstand. Größter Rivale in Deutschland ist die Software AG aus Darmstadt.

Künftig müssen die Walldorfer verstärkt mittelständische Unternehmen gewinnen und Software - statt wie bisher zum Kauf - auch zur Miete über das Internet anbieten. Das entsprechende Mietprogramm "Business by Design" kam erst mit jahrelanger Verspätung auf den Markt und verkauft sich noch schleppend.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • free-com solutions gmbh

    free-com solutions gmbh Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr
  • ELO Digital Office AT GmbH

    ELO Digital Office AT GmbH Mobile Lösungen und Applikationen, Dokumentenmanagement und ECM, Übernahme von Softwareprojekten, Systemintegration und Systemmanagement, Programmierung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting,... mehr
  • ETC - Enterprise Training Center

    ETC - Enterprise Training Center E-Learning, Datenschutz, B2B Dienste und Lösungen, Outsourcing, IT-Personalbereitstellung, Aus- und Weiterbildung mehr
  • Rittal GmbH

    Rittal GmbH Netzwerk-Management, Netzkomponenten, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), Überwachungssysteme, Notfalls-Rechenzentren, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: