ALSO-Actebis Konzern: Gewinnsteigerung Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


14.02.2011 Rudolf Felser

ALSO-Actebis Konzern: Gewinnsteigerung

Der am 9. Februar 2011 durch den Zusammenschluss von ALSO und Actebis neu formierte Konzern freut sich über gute Zahlen für das Jahr 2010.

ALSO KONZERN ALSO wies mit 4.214 Mio. Schweizer Franken einen Konzernumsatz unter Vorjahresniveau aus (2009: 4.409 Mio.). Währungsbereinigt lag der Umsatz jedoch zwei Prozent höher als im Vorjahr. Das Betriebsergebnis stieg um 30 Prozent (+37 Prozent in Lokalwährung) auf 51.9 Mio. Schweizer Franken (2009: 40.0 Mio.). Darin sind auch Sonderkosten von insgesamt 3.1 Mio. Schweizer Franken für das konzernweite SAP-Projekt und Arbeiten im Zusammenhang mit dem Zusammenschluss von ALSO und Actebis enthalten. Dank des besseren Betriebsergebnisses und deutlich niedrigerem Finanzaufwand erzielte ALSO 2010 einen Konzerngewinn von 26.2 Mio. Schweizer Franken (2009: 15.0 Mio.). Die Bilanzsumme sank um 77 Mio. Schweizer Franken auf 735 Mio. Die Eigenkapitalquote stieg auf 26 Prozent. Per 31. Dezember beschäftigte ALSO 1.479 Mitarbeitende.

Im Marktsegment Schweiz/Deutschland sank der Umsatz von ALSO um vier Prozent auf 2.949 Mio. Schweizer Franken (Vorjahr 3.066 Mio.). In Lokalwährung stieg der Umsatz jedoch um zwei Prozent an. Der Betriebsgewinn von 48 Mio. Schweizer Franken lag elf Prozent unter dem Vorjahreswert (2009: 45.2 Mio.). Hauptgründe dafür waren eine leicht niedrigere Bruttomarge, der schwächere Euro, sowie die anteiligen Kosten für das SAP-Projekt und Aufwändungen im Zusammenhang mit dem Zusammenschluss mit Actebis. Der Segmentgewinn vor Steuern betrug 35.8 Mio. Schweizer Franken (2009: 41.6 Mio.)

Im Marktsegment Nord-/Osteurpa sank der Umsatz von ALSO im Vorjahresvergleich um sechs Prozent auf 1.265 Mio. Schweizer Franken (2009: 1.343 Mio.). In Lokalwährung erzielte ALSO aber ein Umsatzplus von drei Prozent. Der Betriebsgewinn von 8.8 Mio. Schweizer Franken blieb um 28 Prozent hinter dem Vorjahr zurück (2009: 12.2 Mio.). Hauptgründe waren auch hier eine leicht niedrigere Bruttomarge und höhere Betriebskosten. Der Segmentgewinn vor Steuern betrug 5.4 Mio. Schweizer Franken (2009: 9.5 Mio.).

ACTEBIS-GRUPPE Der konsolidierte Umsatz der Actebis Gruppe lag mit 3.707 Mio. Euro fünf Prozent über dem Vorjahresniveau (2009: 3.534 Mio.). Actebis steigerte den Betriebsgewinn um 21 Prozent auf 41.3 Mio. Euro (2009: 34.1 Mio.) und erzielte mit 22.2 Mio. Euro einen 49 Prozent höheren Reingewinn als im Vorjahr (2009: 4.9 Mio.). Die Bilanzsumme sank um 52.6 Mio. auf 537.2 Mio. Euro.

Die nordeuropäischen Actebis-Gesellschaften konnten ihren Umsatz um 14 Prozent auf 834 Mio. Euro steigern und lagen damit über dem allgemeinen Marktwachstum (2009: 732 Mio.). Insbesondere der schwedische Markt wurde weiter ausgebaut. Der EBITDA stieg um 50 Prozent auf 16.5 Mio. Euro (2009: 10.9 Mio.).

Actebis erreichte in Frankreich und den Niederlanden insgesamt eine Umsatzsteigerung von fünf Prozent auf 665 Mio. Euro (2009: 632 Mio.) und eine Steigerung des EBITDA von zwei Prozent auf 10.1 Mio. Euro (2009: 9.9 Mio.).

Actebis in Deutschland und Österreich erhöhten insgesamt den Umsatz um zwei Prozent auf 2.208 Mio. Euro (2009: 2.170 Mio.). Der EBITDA lag mit 31.2 Mio. Euro leicht unter dem Vorjahreswert von 32 Mio Euro.

AUSBLICK 2011 Der neu formierte ALSO-Actebis Konzern kann für 2010 gute Zahlen vorlegen: Der Umsatz von ALSO und Actebis addiert erreichte rund 6,75 Mrd. Euro. Der Betriebsgewinn lag addiert bei 78.8 Mio. Euro, der Konzerngewinn betrug addiert 41.1 Mio. Euro. Diese Zahlen sind alle ungeprüft und dienen lediglich als Richtschnur. Der Konzern will die Konzernrechnung in Zukunft – erstmals für das Geschäftsjahr 2011 beziehungsweise den Halbjahresbericht 2011 – in Euro erstellen. Der Verwaltungsrat beantragt bei der Generalversammlung vom 10. März 2011 den Verzicht auf eine Dividende für das Geschäftsjahr 2010 sowie die Schaffung von Genehmigtem und Bedingtem Kapital in Höhe von je 2.5 Mio. Schweizer Franken nominal.

Dem Unternehmen zufolge ist es "zum heutigen Zeitpunkt verfrüht, eine Gewinnprognose für den ALSO-Actebis Konzern abzugeben". Dies soll zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • ITSDONE GRUPPE

    ITSDONE GRUPPE Office Software, Kaufmännische Software (ERP), Datenbanken, Server-Betriebssysteme, Programmiersprachen, Betriebssysteme für PCs, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • Fabasoft AG

    Fabasoft AG Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Luft- und Raumfahrttechnik, Freie Berufe, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung,... mehr
  • Dicom Computer VertriebsgesmbH

    Dicom Computer VertriebsgesmbH WLAN-Systeme, VPN, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Netzwerk-Diagnose-Systeme, Netzkomponenten, Mobile Lösungen und Applikationen,... mehr
  • free-com solutions gmbh

    free-com solutions gmbh Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: