Bis Ende Juni Klarheit zu Orange-Übernahme Bis Ende Juni Klarheit zu Orange-Übernahme - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


Bis Ende Juni Klarheit zu Orange-Übernahme

Bis Ende Juni soll laut Theodor Thanner, Chef der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB), zur geplanten Orange-Übernahme durch "3" "Klarheit herrschen". "Wir sind mit den EU-Wettbewerbshütern in regem Kontakt", gegen den Kauf in der jetzigen Form "haben wir unsere Bedenken angemeldet", so Thanner in einem Interview.

© APA/EPA

Zur Übernahme der heimischen France-Telecom-Tochter Orange durch Hutchison ("3") habe man Bedenken angemeldet, da - durch die dabei geplante Abgabe von 750.000 Kunden der Orange-Tochter Yesss! an die Telekom Austria - der Marktanteil des Branchenführers A1 Telekom von 42 auf 47 Prozent steigen würde. "Natürlich befürchten wir dann höhere Preise", meinte Thanner, angesprochen darauf, dass es mit der Orange-Übernahme nur mehr drei Mobilfunk-Anbieter in Österreich geben würde. Zudem stelle sich die Frage, was mit den alten Orange-Verträgen geschehe, so der BWB-Chef: "Hier muss alles getan werden, um den Konsumenten zu schützen."

Erste Ergebnisse zur umfassenden Untersuchung der Mineralöl-Branche wegen der Spritpreise werde es im Herbst geben. Und zur Rewe-Prüfung ist der BWB-Chef zuversichtlich, dass das Gericht "in den nächsten Wochen" der Behörde eine Einsicht in die Unterlagen und Computer-Festplatten erlaubt, Rewe hatte beim Kartellgericht die Versiegelung der beschlagnahmten Daten verlangt.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: