Kapsch Trafficcom mit Umsatzsteigerung Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


18.06.2010 apa/Christof Baumgartner

Kapsch Trafficcom mit Umsatzsteigerung

Der heimische Anbieter für für Intelligent Transportation Systems (ITS) konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr bei einem rückläufigen EBIT den Vor- und Nachsteuergewinn sowie den Gesamtumsatz steigern.

Trotz eines herausfordernden Wirtschaftsumfeldes konnten wir im vergangenen Geschäftsjahr unsere starke Marktposition in beinahe allen Märkten weiter ausbauen. Neben einer Erhöhung des Umsatzes, konnte Kapsch TrafficCom auch die Eigenkapitalquote wesentlich erhöhen. Durch diese solide Kapitalstruktur haben wir die Weichen für weiteres Wachstum gelegt - das heißt, wir können in Zukunft auch in einem anhaltend schwierigen Marktumfeld aus eigener Kraft wachsen, kommentiert Georg Kapsch, Vorsitzender des Vorstandes des Unternehmens, das Wirtschaftsjahr 2009/10.

Die Kapsch Trafficcom Gruppe konnte den Gesamtumsatz im Vorjahresvergleich um acht Prozent auf 216 Millionen Euro steigern. Aufgrund Investitionen in die Erschließung neuer Märkte (insbesondere die USA) hat sich im gleichen Zeitraum das EBITDA um neun Prozent auf 32 Millionen und das EBIT um 15 Prozent auf 24,5 Millionen Euro verringert. Das Ergebnis vor Steuern hat sich auf 43,9 Millionen und das Ergebnis nach Steuern auf 36,5 Millionen Euro verbessert.

ERFOLGREICHE MAUTSYSTEME Allein im Segment Services, System Extensions, Components Sales (SEC) konnte der Umsatz um 19 Prozent auf 161,9 Millionen Euro gesteigert werden. Laut Georg Kapsch ist dieser Erfolg neben dem gestiegenen Umsatz aus dem Betrieb des landesweiten elektronischen LKW-Mautsystems in der Tschechischen Republik vor allem auch auf das Volumen an ausgelieferten On-Board Units (OBU) zurückzuführen. Das Unternehmen lieferte im vergangenem Jahr 3,5 Millionen dieser Einheiten aus. Weiters haben Bonuszahlungen aus den landesweiten elektronischen LKW-Mautsystemen in Österreich und in der Tschechischen Republik, wo die durchschnittliche Mauttransaktionsrate von 98,2 Prozent im Kalenderjahr 2008 auf 99 Prozent im Kalenderjahr 2009 gesteigert werden konnte, zu der Segmententwicklung beigetragen.

Mit Blick auf das Wirtschaftsjahr 2010/11 sieht das Unternehmen die Entwicklungen auf ihren Märkten auch unter den geänderten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen langfristig durchaus optimistisch. Insbesondere werden die Realisierung des Projektes in Südafrika sowie die Teilnahme an den erwarteten Ausschreibungen bzw. Projektvergaben in Frankreich, Polen, Ungarn, Slowenien und Dänemark das Wirtschaftsjahr 2010/11 prägen.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • SER Solutions Österreich GmbH

    SER Solutions Österreich GmbH Werbewirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Vereine und Verbände, Umweltschutz, Touristik, Personenverkehr, Öffentliche Verwaltung,... mehr
  • SEQIS GmbH

    SEQIS GmbH Qualitätssicherung, Expertensysteme, Tools, Security Audits, E-Commerce-Software, B2B Dienste und Lösungen, Übernahme von Softwareprojekten,... mehr
  • SNP AUSTRIA GmbH

    SNP AUSTRIA GmbH Qualitätssicherung, Kaufmännische Software (ERP), Tools, Programmiersprachen, Datenkonvertierung, Übernahme von Softwareprojekten, Systempflege- und Wartung,... mehr
  • selectyco Media Solutions GmbH

    selectyco Media Solutions GmbH B2C Dienste und Lösungen, B2B Dienste und Lösungen mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: