Beko kann Erholung auch in Zahlen umsetzen Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


15.12.2010 Christof Baumgartner/apa

Beko kann Erholung auch in Zahlen umsetzen

Beko konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr das Ergebnis ins Plus drehen und sieht die Zukunft wieder optimistischer.

»Der österreichischen Wirtschaft geht es wieder recht gut«, meint Friedrich Hiermayer, Vorstand des Wiener IT-Dienstleisters Beko Engineering & Informatik und verweist auf positive Zahlen seines Unternehmens. Beko konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr das Ergebnis ins Plus drehen und sieht die Zukunft wieder optimistischer. Bis der Stand des Jahres 2008 wieder erreicht wird, werden aber noch zwei bis drei Jahre vergehen, so Hiermayer. Der Umsatz legte um 1,2 Prozent auf 43,62 Millionen Euro zu, das Betriebsergebnis (Ebit) drehte von minus 799.000 auf plus 320.000 Euro. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) wurde von minus 463.000 auf plus 409.000 Euro verbessert und der Bilanzgewinn erhöhte sich von 127.000 auf 488.000 Euro. Vor allem in der international tätigen Industrie konnte laut Hiermayer ab dem zweiten Quartal ein positiver Aufwärtstrend festgestellt werden und krisenbedingt gestoppte Aufträge oder unterbrochene Projekte wurden sukzessiv ab dem dritten Quartal wieder fortgeführt. Der Geschäftsbereich Professional Services war demnach durch die Auswirkung der Krise kaum betroffen und konnte deshalb weitgehend stabil weitergeführt werden. Krisenbedingt musste im abgelaufenen Geschäftsjahr jeder zehnte Mitarbeiter gehen, diese Entwicklung konnte aber mit Jahresende 2009 gestoppt werden, nun werde wieder kontinuierlich eingestellt. Dies sei allerdings schwierig, da es einen erheblichen Fachkräftemangel gebe. Wobei noch mehr Arbeitsplätze geschaffen werden könnten, wenn die Bundesregierung bei der Pflege endlich auf den immensen Bedarf reagieren würde. Beko, die das Produkt Homebutler für ein unterstützes Wohnen anbietet, werde daher die Aktivitäten in diesem Bereich zurückfahren. Hingegen werden die Beko-Aktivitäten im Bereich »Green Energy« verstärkt. »E-Mobility ist eines der wichtigsten Themen für Beko Engineering in den nächsten Jahren«, so Hiermayer.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: