Beko Holding steckt in roten Zahlen Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


16.12.2010 Christof Baumgartner/apa

Beko Holding steckt in roten Zahlen

Die in München börsenotierte IT-Beteiligungsgesellschaft Beko Holding ist im abgelaufenen Geschäftsjahr tiefer in die Verlustzone gerutscht. Die operativen Verluste haben sich von 4,1 auf 9,4 Mio. Euro mehr als verdoppelt, das Finanzergebnis verschlechterte sich auf minus 1,6 Mio. Euro.

Das Ergebnis vor Steuern verschlechterte sich von minus 9,7 auf minus 10,1 Mio. Euro, der Konzernverlust erhöhte sich von 9,4 auf 11 Mio. Euro, teilte das Unternehmen mit. Der Umsatz fiel im Jahresvergleich um 15 Prozent oder um 41,2 Mio. Euro auf 230,4 Mio. Euro. Der Personalaufwand sank aufgrund kräftiger Kürzungen um 14 Prozent oder 19,5 Mio. Euro auf 124,1 Mio. Euro. Derzeit beschäftigt das Unternehmen 1.912 Mitarbeiter, um 14,5 Prozent weniger als vor einem Jahr. Das Eigenkapital verringerte sich um 11,9 auf 81,6 Mio. Euro, was einer Eigenkapitalquote von 49 Prozent entspricht.

SPÄTFOLGEN DER KRISE Das abgelaufene Geschäftsjahr sei für die Beko ganz im Zeichen der Bewältigung der Spätfolgen der weltweiten Finanzkrise gestanden, so das Unternehmen. Zum einen war der Markt vom starken Einbruch der Investitionsneigung der Großkunden gekennzeichnet, der sich erst langsam wieder in einen zaghaften Aufschwung entwickelt. Zum anderen geriet die gesamte Dienstleistungsbranche im Bereich Engineering und Informatik in eine schwerwiegende Strukturkrise, die sich im Wesentlichen durch den massiven Rückzug institutioneller Anleger aus der Branche manifestierte. Die Beko Holding sei wegen ihrer "traditionellen Fremdkapital-Aversität von dieser Entwicklung aber nur indirekt betroffen", teilte das Unternehmen mit.

Im neuen Geschäftsjahr (2010/2011) werde man sich auf die ursprünglichen Kernkompetenzen sowie auf die Vereinfachung der Strukturen konzentrieren. Der Trend gehe in Richtung Minderheitsbeteiligungen, um die Klumpenrisiken zu vermindern, so Beko-Vorstandsvorsitzender Peter Kotauczek.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Matrix42 AG

    Matrix42 AG Mobile Lösungen und Applikationen, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Security Audits, Übernahme von Softwareprojekten, Programmierung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, IKT-Consulting,... mehr
  • Bacher Systems EDV GmbH

    Bacher Systems EDV GmbH mehr
  • Arrow ECS Internet Security AG

    Arrow ECS Internet Security AG WLAN-Systeme, VPN, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management, Netzwerk-Diagnose-Systeme, Netzwerk-Betriebssysteme, Office Software,... mehr
  • ectacom GmbH

    ectacom GmbH Aus- und Weiterbildung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, Datenschutz, Antiviren- und Virenscanner Software, Backup und Recovery Systeme, Firewalls,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: