Brain Force will nach Restrukturierung wachsen Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


21.12.2010 apa

Brain Force will nach Restrukturierung wachsen

Nach einer tiefgreifenden Restrukturierung im Geschäftsjahr 2009/10 will der börsenotierte IT-Dienstleister Brain Force mit Umsatzzuwächsen aus der Krise.

Das berichteten die Vorstände Michael Hofer und Thomas Melzer bei einer Pressekonferenz. Laut Hofer wurden die Kosten "mehr als halbiert", für weitere Einsparungen gebe es kaum noch Spielraum.

Im Geschäftsjahr 2009/10 (bis 30. September) sackten die Umsätze um 22 Prozent auf 69,59 Mio. Euro ab, der operative Verlust (Ebit) weitete sich von -0,21 auf -1,65 Mio. Euro aus. Darin enthalten seien zusätzlichen Restrukturierungsaufwendungen in der Höhe von 1,82 Mio. Euro, erläuterte Finanzvorstand Melzer. Aus Verkäufen und der Auflösung einer stillen Reserve habe man jedoch Buchgewinne von 6,44 Mio. Euro erzielt. Der Nettogewinn von 0,92 Mio. Euro sei dank Einmaleffekten positiv ausgefallen.

Die Restrukturierungskosten hätten auch zur Folge gehabt, dass die Nettoverschuldung im Jahresvergleich von 5,65 auf 9,04 Mio. Euro anstieg, das Eigenkapital erhöhte sich von 19,31 Mio. auf 20,11 Mio. Euro. Der Verschuldungsstand (Gearing) stieg von 29 auf 45 Prozent, soll im laufenden Geschäftsjahr aber "wieder zurückgehen". Heuer würden Kreditlinien von 2,4 Mio. Euro anfallen, zwischen 2011 und 2013 nur 0,1 Mio. Euro. 2014 sei eine Rückzahlung von 10 Mio. Euro aus einem Kredit fällig, der zum Erwerb der US-amerikanischen Solve Direct aufgenommen wurde.

GRÖSSTER GESCHÄFTSRÜCKGANG IN DEN NIEDERLANDEN Die US-Tochter Solve Direct sei ein "wesentliches Asset" der Brain Force, habe im abgelaufenen Geschäftsjahr jedoch nicht zum operativen Ergebnis beigetragen. Unterstützt werde man bei der Expansion in den USA wie bereits bei deren Finanzierung durch den beteiligten 3TS Cisco Growth Fonds, ein Tochterunternehmen wurde im kalifornischen Sunnyvale gegründet. Die größten Geschäftsrückgänge habe man in den Niederlanden erlitten, dort sei ein "großer öffentlicher Auftrag" ausgelaufen, den man nicht habe ersetzen können. Die Vertriebspipeline sei dort jedoch wieder "auf Vorkrisenniveau", so Melzer.

In Italien habe man die Auswirkungen der Wirtschaftskrise am frühsten gespürt, die ergriffenen Maßnahmen würden daher jetzt schon wirken. Am Standort Frankfurt erhoffe man sich ebenso Besserung, dort sei man ein "strategischer Partner" der AUA-Mutter Lufthansa und auch in deren aktuelle IT-Projekte eingebunden. Derzeit zählt Brain Force 713 Mitarbeiter, seit 2008 seien "über 200 Mitarbeiter", also rund 30 Prozent der Belegschaft, abgebaut worden. Die angefallenen Abfindungszahlungen würden den Cash Flow "nach unten ziehen".

Laut Hofer sei die Kurzarbeit zurückgefahren worden, Schwierigkeiten gebe es vor allem bei Neubesetzungen in zukunftsträchtigen Spezialbereichen wie "Cloud Computing". Das liege an der großen Nachfrage und sei "auch ein Ausbildungsproblem". Im kommenden Jahr wolle man die Expansion in bestehenden und neuen Märkten vorantreiben. Im ersten Quartal sei man "sehr gut" unterwegs, Umsatz- und Ergebniswachstum seien das Ziel. Man wolle ein homogenes, profitables Unternehmen schaffen, das "mit klarer Positionierung am Markt auftritt". (apa)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • ectacom GmbH

    ectacom GmbH Aus- und Weiterbildung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, Datenschutz, Antiviren- und Virenscanner Software, Backup und Recovery Systeme, Firewalls,... mehr
  • Fabasoft AG

    Fabasoft AG Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Luft- und Raumfahrttechnik, Freie Berufe, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung,... mehr
  • VOQUZ Technologies GmbH

    VOQUZ Technologies GmbH Öffentliche Verwaltung, Maschinen- und Anlagenbau, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung, Product Lifecycle Management (PLM), Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS),... mehr
  • abaton EDV-Dienstleistungs GmbH

    abaton EDV-Dienstleistungs GmbH VPN, Überwachungssysteme, SPAM-Filter, Notfalls-Rechenzentren, Firewalls, Datensicherung, Backup und Recovery Systeme,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: