Logitech rutscht in die roten Zahlen Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


23.04.2009 apa/Rudolf Felser

Logitech rutscht in die roten Zahlen

Der Hersteller hat für das vierte Quartal 2008/09 einen Verlust von 35 Mio. Dollar bekanntgegeben. Vor einem Jahr waren es 60,3 Mio. Dollar Gewinn.

Das gegenwärtige Wirtschaftsklima und das Verbraucherverhalten haben Spuren in Logitechs Bilanzen hinterlassen: Der schweizerisch-amerikanische Computerzubehörhersteller hat für das vierte Quartal 2008/09 einen Verlust von 35 Mio. Dollar (umgerechnet 26,8 Mio. Euro) bekanntgegeben. Vor einem Jahr hatte das Unternehmen noch einen Gewinn von 60,3 Mio. Dollar (46,19 Mio. Euro) ausgewiesen.

Der Umsatz fiel im Berichtszeitraum um 32 Prozent auf 408 Mio. Dollar (312,47 Mio. Euro), wie Logitech am Donnerstag mitteilte. Als Grund nannte das Unternehmen den nach wie vor anhaltenden Trend zum Lagerabbau im Einzelhandel und die immer noch schwache Nachfrage der Verbraucher. Analysten hatten im Schnitt mit Erlösen in Höhe von 486,5 Mio. Dollar gerechnet. Für das erste Geschäftsquartal stellte Logitech einen operativen Verlust von 40 bis 50 Mio. Dollar in Aussicht, sowie einen Umsatz von 300 bis 320 Mio. Dollar. (apa/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: