Jowood steigerte Umsatz und Ergebnis Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


30.04.2009 apa/Rudolf Felser

Jowood steigerte Umsatz und Ergebnis

Der börsenotierte steirische Computerspiele-Hersteller hat 2008 sowohl beim Umsatz als auch beim Ergebnis zugelegt.

Der börsenotierte steirische Computerspiele-Hersteller Jowood Productions Software hat 2008 sowohl beim Umsatz als auch beim Ergebnis zugelegt. Der Umsatz stieg um 9,6 Prozent auf 25 Mio. Euro. Das Konzernergebnis vor Einmaleffekten stieg leicht um einen Prozent auf 1,7 Mio. Euro, nach Einmaleffekten sank es hingegen um satte 58,4 Prozent auf 1 Mio. Euro.

Das Betriebsergebnis (EBIT) vor Einmaleffekten erhöhte sich um 10,4 Prozent auf 2,7 Mio. Euro. Das EBIT nach Einmaleffekten hat sich dagegen um 20,4 Prozent auf 1,9 Mio. Euro verringert, teilte das Unternehmen mit.

Die Einmaleffekte in der Höhe von 766.000 Euro seien auf einen Umstieg vom Vertrieb über Lizenzpartner auf einen Direktvertrieb zurückzuführen, den das Unternehmen mit Beginn des vierten Quartals 2007 in Angriff genommen hat. "Wir wollten einfach ein größeres Stück vom Kuchen abhaben, deshalb haben wir auf Direktvertrieb umgestellt", sagte Philipp Brock, bei Jowood für die Finanzkommunikation zuständig, im Gespräch mit der APA.

Trotz Wirtschaftskrise hat sich das Unternehmen für 2009 viel vorgenommen: Unter der Voraussetzung, dass sich die wirtschaftliche Lage nicht nachhaltig negativ auf das Branchenwachstum auswirkt sowie die in Entwicklung befindlichen Projekte zeitgerecht zur Veröffentlichung gelangen, möchte Jowood heuer ein Wachstum von 15 Prozent erzielen.

Umgesetzt werden soll dieses optimistische Ziel vor allem mit zwei Kernmarken, die in den nächsten vier bis sechs Quartalen veröffentlicht werden. Besonders hohe Ertragserwartungen steckt Jowood in das Nintendo Wii Spiel "Yoga", das im 4. Quartal 2009 an die Öffentlichkeit kommt. "Bei diesem Spiel haben wir keine Konkurrenz. Es gibt nichts vergleichbares auf dem Markt, weshalb wir uns viel davon erwarten", so Brock.

Ende 2009 bzw. Anfang 2010 wird mit dem Spiel "Arcania: A Gothic Tale" das größte Projekt der Unternehmensgeschichte veröffentlicht werden, erzählte Brock. Auch von diesem Projekt erwartet das Unternehmen, das positive Erträge generiert werden, die zum geplanten Wachstum beitragen.

Die Eigenkapitalquote der Jowood Gruppe liegt bei 54 Prozent. (apa)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Rittal GmbH

    Rittal GmbH Netzwerk-Management, Netzkomponenten, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), Überwachungssysteme, Notfalls-Rechenzentren, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • ITSDONE GRUPPE

    ITSDONE GRUPPE Office Software, Kaufmännische Software (ERP), Datenbanken, Server-Betriebssysteme, Programmiersprachen, Betriebssysteme für PCs, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • Snap Consulting - Systemnahe Anwendungsprogrammierung u Beratung GmbH

    Snap Consulting - Systemnahe Anwendungsprogrammierung u Beratung GmbH Wasser- und Energieversorgung, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Maschinen- und Anlagenbau, Luft- und Raumfahrttechnik, Logistik, Konsumgüterindustrie,... mehr
  • KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H:

    KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H: Betriebsdaten- und Zeiterfassung, Kaufmännische Software (ERP), Management Informationssysteme (MIS), Bauwesen, Einzelhandel, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Freie Berufe,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: