Phion verdreifacht Verlust Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


11.08.2009 apa/Rudolf Felser

Phion verdreifacht Verlust

Der Tiroler Sicherheitsspezialist ist im ersten Quartal 09/10 tief in die roten Zahlen gerutscht.

Der vor der Übernahme durch die US-Sicherheitsfirma Barracuda Networks stehende (siehe auch "Phion vor Übernahme durch Barracuda") börsenotierte Tiroler Computer-Sicherheitsspezialist Phion ist im ersten Quartal 2009/10 (April bis Juni) noch tiefer in die roten Zahlen gerutscht.

Der Betriebsverlust (EBIT) hat sich im Vergleich zum Vorjahresquartal knapp auf 880.000 Euro verdoppelt, der Verlust im Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) von 295.000 Euro auf 823.000 Euro fast verdreifacht, teilte das Unternehmen mit. Der Quartalsverlust ging um ein Fünftel auf 2,19 Mio. Euro zurück. Grund dafür seien massive Sparprogramme in besonders krisenbetroffenen Branchen, wie Banken und Automotive-Zulieferindustrie, der Kern-Zielgruppen der Phion-Produkte, so das Unternehmen. (apa)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: