Open-Source-Initiative "Xen Project" gestartet Open-Source-Initiative "Xen Project" gestartet - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


Open-Source-Initiative "Xen Project" gestartet

Die Linux Foundation und Citrix wandeln die bestehende Open Source Community zur Entwicklung der Xen-Virtualisierungsplattform in ein so genanntes Collaborative Project der Linux Foundation um.

"Citrix bleibt der Initiative weiter verpflichtet", sagt Peder Ulander, VP, Open Source Solutions bei Citrix.

"Citrix bleibt der Initiative weiter verpflichtet", sagt Peder Ulander, VP, Open Source Solutions bei Citrix.

© Citrix

Die Linux Foundation setzt dabei auf ihr erfolgreiches Kollaborations-Modell und unterstützt die neue "Xen Project"-Initiative vor allem mit Erfahrung in den Bereichen Infrastruktur, Beratung und ihrem bereits bestehenden Netzwerk. Die neutrale, von ihren Mitgliedern geführte Community soll künftig beim branchenübergreifenden Ausbau und der Weiterentwicklung des "Xen Project"-Hypervisors helfen.

Dieser Schritt soll eine bessere Zusammenarbeit sowie die Unterstützung durch eine größere Gruppe an Technologiepartnern ermöglichen. Innovationen beim Cloud Computing, in der Sicherheit sowie Fortschritte bei der Unterstützung von Prozessoren haben Xen innerhalb der letzten zehn Jahre zu einem der skalierbarsten und sichersten Hypervisoren auf dem Markt gemacht. So sind Xen und Citrix XenServer als Plattform der Wahl für insgesamt etwa zwei Drittel des weltweiten Public-Cloud-Umsatzes verantwortlich.

"Das Interesse an Xen hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Die Gründungsmitglieder des Projekts und die große Unterstützung aus der Branche haben einen wesentlichen Anteil an diesem Erfolg. Durch die Einbeziehung der Linux Foundation kann nun ein noch größerer Kreis an dessen Weiterentwicklung mitwirken. Wir werden die Technologie sowie die auf Xen basierenden Produkte, wie beispielsweise Citrix XenServer, auch in Zukunft intensiv vorantreiben", sagt Peder Ulander, VP, Open Source Solutions bei Citrix.

Die folgenden Unternehmen haben sich neben Citrix bereit erklärt, die "Xen Project"-Initiative auch künftig weiter voranzutreiben und in das Cloud-Zeitalter zu führen: Amazon Web Services, AMD, Bromium, Calexeda, CA Technologies, Cisco, Google, Intel, Oracle, Samsung und Verizon.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • adesso Austria GmbH

    adesso Austria GmbH Öffentliche Verwaltung, Grundstoffindustrie, Großhandel, Finanzdienstleistungen, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Druck- und Verlagswesen, Qualitätssicherung,... mehr
  • KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H:

    KORAM Softwareentwicklungsgesellschaft m.b.H: Betriebsdaten- und Zeiterfassung, Kaufmännische Software (ERP), Management Informationssysteme (MIS), Bauwesen, Einzelhandel, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Freie Berufe,... mehr
  • EASY SOFTWARE GmbH

    EASY SOFTWARE GmbH Schrifterkennung, Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS), Dokumentenmanagement und ECM, Business Intelligence und Knowledge Management mehr
  • ITSDONE GRUPPE

    ITSDONE GRUPPE Office Software, Kaufmännische Software (ERP), Datenbanken, Server-Betriebssysteme, Programmiersprachen, Betriebssysteme für PCs, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: