Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


16.05.2013 Rudolf Felser

Klagenfurter Stratodesk auf internationalem Erfolgskurs

Thin-Client-Spezialist Stratodesk konnte sein Wachstum im ersten Quartal des Jahres fortsetzen und dabei einen neuen Rekord erzielen. Das erste Quartal 2013 war das erfolgreichste in der bisherigen Unternehmensgeschichte.

Emanuel Pirker, Stratodesk

Emanuel Pirker, Stratodesk

© Stratodesk

Der Umsatz konnte im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum vervierfacht werden. Vor dem Hintergrund einiger aktueller Kundengewinne, darunter Unternehmen aus den Fortune 500 und Global 2000 Segmenten, peilt Stratodesk für das Gesamtjahr 2013 ein Wachstum von rund 400 bis 500 Prozent an. "In Österreich sind wir bereits die hardwareunabhängige Nummer eins im VDI-Bereich, jetzt zieht Amerika nach", freut sich Emanuel Pirker, Geschäftsführer der Stratodesk Software GmbH. "Es gibt aus unserer Sicht mehrere Gründe für diesen starken Jahresstart. Wir haben mittlerweile viele Systemhauspartner und zufriedene Kunden gewonnen, die per Mundpropaganda zu unserem Erfolg beitragen. Dazu kommt ein Produkt, das sehr einfach installierbar und problemlos nutzbar ist. Diese Kombination sorgt für große Nachfrage und starkes Interesse weltweit. Es ist für uns jeden Tag aufs Neue schön, zu sehen, dass wir die passende Lösung für eine Herausforderung haben, vor der CIOs überall auf der Welt stehen."

Durch die weiter zunehmende Verbreitung von virtuellen Infrastrukturen, sowohl im Rahmen von lokalen Installationen als auch in Form von Cloud-basierenden Angeboten wie etwa DaaS (Desktops as a Service), wächst auch der Markt für Stratodesk. Die Stratodesk-Lösung beinhaltet sowohl die Möglichkeit, vorhandene ältere PC-Hardware in VDI-Umgebungen weiter zu nutzen, als auch ein umfassendes Thin-Client-Betriebssystem und eine -Management-Plattform für x86- und ARM-Architekturen.

"Unsere aggressive Wachstumsstrategie in Nordamerika verläuft sehr erfolgreich und kommt insofern genau zum richtigen Zeitpunkt, als derzeit sehr viele IT-Verantwortliche mit sinkenden Budgets bei gleichzeitig steigenden Anforderungen zu kämpfen haben. Stratodesk hilft Anwendern bei der Implementierung von VDI and BYOD und bietet ihnen die Freiheit, selbst zu entscheiden, welche Hardware wann gekauft wird – ohne die sonst oft typische Abhängigkeit von einzelnen Herstellern", sagt Pirker.

Harald Wittek, Vice President of Sales von Stratodesk, ergänzt: "Es freut mich ganz besonders, dass wir auch in Europa und Asien weiterhin organisches Wachstum verzeichnen können. Wir konnten in Europa trotz des ohnehin schon hohen Ausgangsniveaus weitere 30 Prozent Zuwachs erzielen. Gleichzeitig haben wir letztes Jahr neue Partnerschaften in verschiedenen europäischen Ländern aufgebaut, in denen wir 2013 nun ebenfalls mit guten Ergebnissen rechnen." (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

comments powered by Disqus
   

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

Werden Sie CW-Premium User

Whitepaper und Printausgabe kostenlos lesen.
Bis Ende August 10 x Haude Money to go gewinnen! 

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Programmierung & Hosting: