Sprint Nextel verklagt Dish Sprint Nextel verklagt Dish - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


18.06.2013 Mario Wanderer/apa

Sprint Nextel verklagt Dish

Der Bieterstreit zwischen dem Mobilfunkkonzern Sprint Nextel und dem Bezahl-TV-Anbieter Dish um den Mobilfunker Clearwire wird vor Gericht fortgesetzt. Sprint reichte am Montag nach New Yorker Börsenschluss in Delaware Klage gegen Dish ein.

Sprint zieht vor Gericht.

Sprint zieht vor Gericht.

© Sprint

Darin wirft Sprint dem Unternehmen vor, die Clearwire-Aktionäre "zum Narren zu halten und zu nötigen", ihre Aktien zu Verfügung zu stellen und damit das Offert von Sprint für Clearwire zurückzuweisen. Ein Dish-Sprecher sagte, man werde sich die Klage ansehen und dann die Optionen prüfen.

AUCH SOFTBANK INVOLVIERT
Die Klage dürfte den seit Monaten immer komplexer werdenden Übernahmekampf, an dem auch die japanische Softbank beteiligt ist, noch komplizierter machen. Softbank und Dish wollen getrennt voneinander den drittgrößten Mobilfunker der USA, Sprint Nextel, übernehmen, während Sprint und Dish jeweils für Clearwire bieten. Sprint ist bereits an Clearwire beteiligt und hatte Ende 2012 angekündigt, die restlichen Anteile kaufen zu wollen. Dish funkte später dazwischen.

Softbank wiederum hatte vergangene Woche sein Offert für Sprint auf nun 21,6 Mrd. Dollar (16,20 Mrd. Euro) aufgestockt. Damit würden sich die Japaner 78 Prozent an der Firma sichern. Sprint gab Dish bis zum heutigen Dienstag Zeit, ein endgültiges Offert vorzulegen. Es beläuft sich derzeit auf 25,5 Mrd. Es wird erwartet, dass die Sprint-Aktionäre in der nächsten Woche - am 25. Juni - über die Offerte von SoftBank abstimmen werden.

DISH SUCHT NACH NEUEN CHANCEN
Dish strahlt in den USA Bezahlfernsehen über Satellit aus. Da der TV-Markt gesättigt ist, sucht die Firma nach neuen Wachstumschancen. Der umtriebige Firmenchef und Milliardär Charles Ergen hat schon seit geraumer Zeit sein Interesse am Kauf eines Mobilfunk-Netzbetreibers bekundet.

Softbank führt Insidern zufolge auch Gespräche mit der Deutschen Telekom über einen Kauf von T-Mobile US. (apa)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • ELO Digital Office AT GmbH

    ELO Digital Office AT GmbH Mobile Lösungen und Applikationen, Dokumentenmanagement und ECM, Übernahme von Softwareprojekten, Systemintegration und Systemmanagement, Programmierung, Individual-Softwareentwicklung, IKT-Consulting,... mehr
  • ITSDONE GRUPPE

    ITSDONE GRUPPE Office Software, Kaufmännische Software (ERP), Datenbanken, Server-Betriebssysteme, Programmiersprachen, Betriebssysteme für PCs, Netzwerk- und Systemüberwachung,... mehr
  • HATAHET productivity solutions GmbH

    HATAHET productivity solutions GmbH Individual-Softwareentwicklung, Migrations-Management, Programmierung, System- und Netzwerk-Tuning, Systemintegration und Systemmanagement, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines,... mehr
  • Fabasoft AG

    Fabasoft AG Vereine und Verbände, Öffentliche Verwaltung, Medizin und Gesundheitswesen, Luft- und Raumfahrttechnik, Freie Berufe, Finanzdienstleistungen, Qualitätssicherung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: