QualysmArt: Kunst auf Leinwand, Flatscreen und Tablet QualysmArt: Kunst auf Leinwand, Flatscreen und Tablet - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


24.06.2013 Rudolf Felser

QualysmArt: Kunst auf Leinwand, Flatscreen und Tablet

Der IT-Lösungsanbieter Qualysoft präsentierte bei seiner alljährlichen Vernissage erstmalig sein Kunstkonzept QualysmArt. Gezeigt wurden neben Bildern heimischer und internationaler Künstler auch Kunstwerke auf Samsung Flatscreens und Tablets. Gerahmt wie Gemälde und platziert auf Staffeleien und Wänden traf so die physische auf die virtuelle Kunst.

Kunst am Screen.

Kunst am Screen.

© Qualysoft

Technology Meets Art hieß es am 13. Juni 2013 im Zuge der traditionellen Vernissage in den Büroräumlichkeiten von Qualysoft. Gemeinsam mit Samsung vereint der IT-Lösungsanbieter Technologie und Kunst unter der Marke QualysmArt. Neben einer Auswahl von Bildern der Galerie KOGART aus Budapest, zeigte der Gastgeber Werke des heimischen Malers und Graphikers Dieter Deller, Bilder der ungarischen Künstlerin Renata Kosaras sowie impressionistische Gemälde des verstorbenen Künstlers Mario Arbesser. Dabei wurden nicht nur Werke der Künstler auf herkömmliche Art ausgestellt, sondern auch Bilder von Gemälden via Samsung Flascreens und Tablets präsentiert. Die Besonderheit liegt darin, so auch Kunstwerke zeigen zu können, deren Präsentation Vorort nicht möglich ist.
 
"Das QualysmArt Konzept, Kunst mit Technologie zu verbinden, hat uns vor Herausforderungen gestellt, die vor allem unsere IT-Expertise erfordert haben. Es ist eine Konstellation entstanden, die Technologie in Kunst umwandelt. Wir sind überzeugt, dass diese innovative Art, Kunstwerke zu präsentieren in Zukunft in Galerien, Büros und sogar Wohnzimmern Einzug halten wird", sagt Peter Oros, Vorstand der Qualysoft Gruppe.
 
Eröffnet wurde die Veranstaltung von Vince Szalay-Bobrovniczky, Botschafter der Republik Ungarn in Wien, Anica Matzka-Dojder, Landtagsabgeordnete und Mitglied des Kulturausschusses der Stadt Wien sowie dem Hochenergiephysiker, Vorstand des Österreichischen Weltraumforums und wissenschaftlichen Projektmanager bei ESA und CERN, Norbert Frischauf. Nach der Vernissage ging es hoch hinaus in die Wolke 21, wo die After Show Party mit Live Musik, sommerlichen Cocktails und dem Showact drumatical theatre stattfand.
 
"Es freut mich außerordentlich, dass Qualysoft eine so innovative Plattform geschaffen hat, ungarische Künstler in Österreich zu fördern und ihnen so zu ermöglichen auch über die Landesgrenzen hinweg ihr beachtliches Talent zu zeigen. Damit trägt Qualysoft nicht nur zum Erhalt hochwertiger Qualität zeitgenössischer Kunst bei, sondern zeigt auch die Wichtigkeit der sozialen Verantwortung und der kulturellen Unterstützung von Unternehmen im privaten Sektor auf", so Vince Szalay-Bobrovniczky zum kulturellen Engagement der Qualysoft. (pi)

Socializing beim Qualysoft-Fest

Socializing beim Qualysoft-Fest

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: