SalesWin ortet dringenden Handlungsbedarf bei heimischen IT-Anbietern SalesWin ortet dringenden Handlungsbedarf bei heimischen IT-Anbietern - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


18.07.2013 Rudolf Felser/pi

SalesWin ortet dringenden Handlungsbedarf bei heimischen IT-Anbietern

Die Berater von SalesWin raten heimischen IT-Anbietern, ihr Angebot kritisch zu hinterfragen und sich gegebenenfalls neu auszurichten.

Durch den Umbruch im IT-Markt steht vielen Anbietern eine schwierige Zeit bevor.

Durch den Umbruch im IT-Markt steht vielen Anbietern eine schwierige Zeit bevor.

© Torbz - Fotolia.com

Durch den Umbruch im IT-Markt steht vielen Anbietern eine schwierige Zeit bevor: Einerseits bricht das Hardware-Geschäft ein und technisches Personal kann nicht mehr ausgelastet werden, andererseits wird die Forderung der Kunden nach Services und Lösungen mit messbarem Business value immer lauter, doch der Vertrieb ist dieser Herausforderung nicht gewachsen. So mancher IT-Anbieter sollte spätestens jetzt das eigene Angebotsportfolio kritisch hinterfragen und gegebenenfalls eine Neuausrichtung des Unternehmens hin zum Lösungsanbieter durchführen, rät dazu das Unternehmen SalesWin.  

Defizitäre, rückläufige Produkt- & Servicebereiche müssen dem Unternehmen zufolge eingestellt und neue Lösungen und Services entwickelt und zugekauft werden. Mitarbeiter aus diesen Bereichen gehören laut SalesWin umgeschult und auf zukünftige, gewinnträchtige Aufgaben vorbereitet. Vor allem aber müsse sich der gesamte Vertrieb der Herausforderung des business-orientierten Lösungsverkaufs stellen. Besonders bei Unternehmen, die diesen Prozess noch nicht abgeschlossen oder eingeleitet haben, ortet SalesWin dringenden Handlungsbedarf.

Helmuth Antonu, geschäftsführender Partner von SalesWin, bemerkt in diesem Zusammenhang jedoch großen Nachholbedarf bei vielen heimischen IT-Anbietern. Er und sein IT-erfahrenes Beraterteam haben ein konkretes Schwerpunktprogramm aufgesetzt, das rasch helfen soll, Strategien zu entwickeln und umzusetzen, um diesen Herausforderungen erfolgreich begegnen zu können. Durch deren gesamtheitlichen Ansatz "Business + Mensch" werde zudem gewährleistet, dass vor allem auch bei den Mitarbeitern hohe Akzeptanz und Bereitschaft für die nötigen Veränderungen vorhanden und somit nachhaltiger Erfolg möglich ist. Ein Punkt der nicht zu vernachlässigen ist. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • abaton EDV-Dienstleistungs GmbH

    abaton EDV-Dienstleistungs GmbH VPN, Überwachungssysteme, SPAM-Filter, Notfalls-Rechenzentren, Firewalls, Datensicherung, Backup und Recovery Systeme,... mehr
  • T-Systems Austria GesmbH

    T-Systems Austria GesmbH WLAN-Systeme, VPN, Voice Mail Dienste, Videokonferenz-Systeme, Unified Messaging Dienste, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management,... mehr
  • Editel Austria GmbH

    Editel Austria GmbH Supply Chain Management, E-Procurement und Supply Chain Management, Datenkonvertierung, Überwachungssysteme, Trust Center/Zertifizierungssoftware, Digitale Signatur, Datensicherung,... mehr
  • customer care solutions - Call Center Betriebs GmbH

    customer care solutions - Call Center Betriebs GmbH B2C Dienste und Lösungen, B2B Dienste und Lösungen, User Helpdesk-Systeme und Hotlines, Systempflege- und Wartung, Outsourcing, IKT-Consulting, Facility Management,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: