Update Software: Aktien-Rückkauf angekündigt Update Software: Aktien-Rückkauf angekündigt - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


22.07.2013 Rudolf Felser/apa

Update Software: Aktien-Rückkauf angekündigt

Die an der Frankfurter Börse notierte Wiener Update Software AG will ab 30. Juli dieses Jahres bis voraussichtlich 18. Dezember 2015 bis zu 839.264 Aktien zurückkaufen.

Mit den zurückgekauften Aktien sollen unter anderem Aktienoptionen bedient werden.

Mit den zurückgekauften Aktien sollen unter anderem Aktienoptionen bedient werden.

© Fotolia

Zusammen mit den 317.624 eigenen Aktien, die das Unternehmen bereits besitzt, würde man dann auf das gesetzlich höchstzulässige Ausmaß von 10 Prozent des Grundkapitals kommen, teilte Update Software am Montag mit.

Der Erwerb soll über die Börse erfolgen, pro Aktie will man mindestens 1 Euro und nicht mehr als 10 Euro bezahlen. Mit den zurückgekauften Aktien sollen Aktienoptionen von Arbeitnehmern, leitenden Angestellten und Vorständen bedient werden, darüber hinaus sollen Firmenzukäufe damit bezahlt werden. Der Vorstand ist ermächtigt, die eigenen Aktien ohne weiteren Hauptversammlungsbeschluss einzuziehen. (apa)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: