Kapsch Group: Leichter Umsatzrückgang Kapsch Group: Leichter Umsatzrückgang - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


12.08.2013 Rudolf Felser

Kapsch Group: Leichter Umsatzrückgang

Die Kapsch Group erzielte im Geschäftsjahr (1. April 2012 – 31. März 2013) einen Umsatz von 928 Mio. Euro, eigenen Angaben zufolge der zweithöchste Umsatz in der Unternehmensgeschichte. Allerdings wurde im Vorjahr mit 984,1 Mio. Euro ein Rekord aufgestellt, dewegen ergab sich ein Umsatzrückgang von 6 Prozent.

Zweitbester Umsatz, trotzdem ein Minus von sechs Prozent für Kapsch.

Zweitbester Umsatz, trotzdem ein Minus von sechs Prozent für Kapsch.

© BeTa-Artworks - Fotolia.com

"Kapsch konnte trotz des volatilen Projektgeschäfts und der schwachen Konjunktur seine Position am Weltmarkt weiter behaupten und den Konzernumsatz auf dem hohen Niveau halten", erklärt Franz Semmernegg, CFO Kapsch Group. Die börsennotierte Tochtergesellschaft Kapsch TrafficCom stellt 53 Prozent des Gesamtumsatzes, Kapsch CarrierCom 20 Prozent und Kapsch BusinessCom 32 Prozent.
 
Auf dem Heimmarkt in Österreich (29 Prozent des Gesamtumsatzes) und in Amerika (17 Prozent) konnte der Umsatz abermals gesteigert werden. Den größten Anteil hat weiterhin Zentral- und Osteuropa mit 37 Prozent. Das EBITDA beträgt 58,4 Mio. Euro und das EBIT 25,5 Mio. Euro. Gleichzeitig erhöhte sich der Mitarbeiterstand um neun Prozent auf 5.266. Dies ist der höchste seit der Gründung des Unternehmens im Jahre 1892. Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung wurden um 14 Prozent auf 96,6 Mio. EUR gesteigert. "Wir halten an unserer langfristigen Wachstumsstrategie weiter fest", betont Semmernegg. "Daher haben wir neue Geschäftsbereiche etabliert, unsere Aktivitäten im Bereich Forschung und Entwicklung verstärkt und in unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter investiert."

Bei Kapsch TrafficCom ging der Umsatz nach vier Jahren mit Wachstum erstmalig zurück und lag mit 488,9 Mio. Euro unter dem Vorjahreswert von 549,9 Mio. Euro. Kapsch CarrierCom musste einen Umsatzrückgang um 14 Prozent auf 189,1 Mio. Euro hinnehmen, Kapsch führt das vor allem auf das erwartete Auslaufen von Wartungsverträgen aus der Nortel-Übernahme zurück.

Kapsch BusinessCom baute seine Position als Servicepartner in Österreich und im CEE-Raum aus und steigerte hier den Umsatz um 18 Prozent bzw. 45,6 Mio. Euro auf 297,2 Mio. Euro. Aufgrund der Partnerschaft mit Apple ist Kapsch BusinessCom zu einem gefragten Partner für die Integration von mobilen Endgeräten in Firmennetzwerke geworden. Erst kürzlich wurden etwa heimische Filialen des der Fast-Food-Giganten McDonald's mit iPads bestückt. (rnf/pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Huawei Technologies Austria GmbH

    Huawei Technologies Austria GmbH mehr
  • EASY SOFTWARE GmbH

    EASY SOFTWARE GmbH Schrifterkennung, Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS), Dokumentenmanagement und ECM, Business Intelligence und Knowledge Management mehr
  • T-Systems Austria GesmbH

    T-Systems Austria GesmbH WLAN-Systeme, VPN, Voice Mail Dienste, Videokonferenz-Systeme, Unified Messaging Dienste, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management,... mehr
  • adesso Austria GmbH

    adesso Austria GmbH Öffentliche Verwaltung, Grundstoffindustrie, Großhandel, Finanzdienstleistungen, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Druck- und Verlagswesen, Qualitätssicherung,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: