IBM kauft Sicherheitsfirma Trusteer IBM kauft Sicherheitsfirma Trusteer - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


15.08.2013 Mark Schröder*

IBM kauft Sicherheitsfirma Trusteer

Für einen nicht genannten Preis übernimmt IBM den Sicherheitsspezialisten Trusteer. Zugleich baut Big Blue ein Forschungszentrum für Cybersecurity in Israel auf.

Ursprünglich hatte Trusteer für dieses Jahr den Börsengang geplant, nun hat IBM das Privatunternehmen gekauft.

Ursprünglich hatte Trusteer für dieses Jahr den Börsengang geplant, nun hat IBM das Privatunternehmen gekauft.

© maxkabakov - Fotolia.com

Ursprünglich hatte Trusteer für dieses Jahr den Börsengang geplant, nun hat IBM das Privatunternehmen gekauft. Wie Big Blue am Donnerstag mitteilt, wurde mit Trusteer-Gründer Mickey Boodaei die Übernahme und Stillschweigen über den Kaufpreis vereinbart. In 2012 hat das Unternehmen einen Umsatz von 80 Millionen Dollar erwirtschaftet, berichtete das israelische Wirtschaftsmagazin Globes.

Trusteer ist auf die Absicherung von finanziellen Transaktionen im Web und auf mobilen Endgeräten spezialisiert. Die Lösungen des israelischen Anbieters mit Hauptsitz im US-amerikanischen Boston werden überwiegend von Finanzdienstleistern im englischsprachigen Raum eingesetzt, darunter sieben der zehn grössten US-Banken und neun von zehn Instituten in Grossbritannien.

Die lukrative Kundenbasis und die fortgeschrittene Technologie waren sicher Gründe für die Übernahme durch IBM. Laut der Akquisitionsstrategie von Big Blue spielt auch das variable Liefermodell der Produkte eine Rolle: Ausschließlich lokal installierbare Software ist weniger attraktiv als via Cloud beziehbare Lösungen. Das galt schon für die Übernahme von des Sicherheitsunternehmens Q1 Labs im Oktober 2011, für Trusteer gilt es nun auch. IBM will sich nach eigenen Angaben je länger, je mehr zu einer Services-Company entwickeln.

An der Grundlagenforschung will Big Blue aber festhalten. Wie das Unternehmen mitteilt, wird Trusteers Entwicklungszentrum im Tel Aviv mit IBMs Sicherheitsexperten in einem Cybersecurity Software Lab zusammengelegt. IBM Research ist mit einem Labor in Haifa bereits in Israel präsent. Dort werden schon heute Sicherheitsinformationen von mehr als 30 Millionen Endgeräten gesammelt und ausgewertet.

* Mark Schröder ist Redakteur der Schweizer Computerworld.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Matrix42 AG

    Matrix42 AG Mobile Lösungen und Applikationen, Zugangs- und Zutrittskontrolle, Security Audits, Übernahme von Softwareprojekten, Programmierung, IT-Asset- und Lizenzmanagement, IKT-Consulting,... mehr
  • selectyco Media Solutions GmbH

    selectyco Media Solutions GmbH B2C Dienste und Lösungen, B2B Dienste und Lösungen mehr
  • T-Systems Austria GesmbH

    T-Systems Austria GesmbH WLAN-Systeme, VPN, Voice Mail Dienste, Videokonferenz-Systeme, Unified Messaging Dienste, Netzwerk-Systeme (LAN, MAN, WAN), Netzwerk-Management,... mehr
  • Anexia

    Anexia Application Service Providing, Auftragsentwicklung für Software, Individual-Softwareentwicklung, RZ-Dienstleistungen, Übernahme von Softwareprojekten, User Helpdesk-Systeme und Hotlines mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: