Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


30.08.2013 Rudolf Felser

Countdown zur "Futura 2013" in Salzburg läuft

Vom 19. bis 22. September 2013 geht im Messezentrum Salzburg die Fachmesse "Futura" über die Bühne. Zur 15. Ausgabe der österreichischen Leitfachmesse für Unterhaltungselektronik, Haushaltstechnik und Telekommunikation erwartet Organisator Reed Exhibitions Messe Salzburg rund 350 Aussteller.

Vom 19. bis 22. September geht im Messezentrum Salzburg die "Futura" über die Bühne.

Vom 19. bis 22. September geht im Messezentrum Salzburg die "Futura" über die Bühne.

© Reed Messe Salzburg / Kolarik

Bei der von Reed Exhibitions Messe Salzburg in enger Kooperation mit dem FEEI organisierten "Futura 2013" im Messezentrum Salzburg finden sich unter den Ausstellern eine Reihe von Neuzugängen und Wiederkehrern. Neu im IT-Bereich sind Littlebit Technology aus der Schweiz, AVM Computersysteme aus Deutschland und als Wiederkehrer Omega Handelsgesellschaft, Strong GmbH. Im Sektor Unterhaltungselektronik und Zubehör treten Play Art und die MLine Vertriebsgesellschaft wieder auf der "Futura" auf, und den HiFi-Bereich ergänzen GP Acoustics, Muse Deutschland, Smart Audio und die Franz Seiler Handelsvertretung mit den Marken Denon, Marantz, Magnat, Heco sowie Tivoli. Und nach längerer Pause wird auch Harman zur "Futura" zurückkehren. Ein neues Segment werden Roboter-Rasenmäher bilden, mit der Prochaska Handels GmbH und der Zimmer Handelsgesellschaft als neue Aussteller. Sie alle, Stammaussteller, Neuaussteller und Wiederkehrer, werden in den Hallen 1, 2 und 6 sowie 7 bis 10 A-C des Messezentrums ihre Angebote präsentieren.

Die Aufplanung der "Futura 2013" ergibt einen übersichtlichen Rundlauf, beginnend in Halle 1, wo Weißware und Elektrokleingeräte präsentiert werden. Die Hallen 2 und 6 gehören der Weißware, und in Halle 7 sind SAT, Terrestrik und Kabel angesiedelt; die Unterhaltungselektronik nimmt die Halle 8 ein, in der Halle 9  stellen die IT- und Telekom-Anbieter ihre Produkte aus; IT, HiFi, Zubehör und Licht befinden sich in Halle 10 B+C, und in Halle 10 A nochmals Elektrokleingeräte.

Am Sonntag ist der Verkäufertag: Gerade Verkaufsberater müssen in punkto Technik, Design und Funktionalität immer am letzten Stand sein. Schließlich sind sie es, die dem Endverbraucher beratend und informierend zur Seite stehen und so maßgeblich zur Kaufentscheidung beitragen. "Aufgrund der langen Geschäftsöffnungs- und Arbeitszeiten am Samstag haben Verkäufer meist nur am Sonntag die Zeit und Gelegenheit, die 'Futura' zu besuchen", erklärt Messeleiter Michael Setka: "Da es sich aber um stark innovationsgetriebene und daher beratungs- bzw. schulungsintensive Produkte handelt, ist es wichtig, um nicht zu sagen, unerlässlich, dass sich nicht nur Firmeneigentümer, Geschäftsführer und Einkäufer, sondern auch die Verkaufsberater auf der Messe umfassend über die vielen vorgestellten Neuheiten informieren, die Geräte in Augenschein nehmen und ausprobieren sowie direkt mit den Experten der Anbieter sprechen können."

Auch in diesem Jahr gibt es das Online-Besucher-Registrierungssystem: Alle Fachbesucher können sich online und kostenlos schon vor Messestart bequem von zu Hause aus registrieren. Die ausgedruckte Bestätigung sichert den Gratis-Zutritt zur "Futura" - ohne Vorlage muss ein Unkostenbeitrag vor Ort verrechnet werden.

Die "Futura 2013" ist von Donnerstag bis Samstag jeweils von 9.00 bis 18.00 Uhr und am Sonntag von 09.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist ausschließlich Fachbesuchern aus dem Fachhandel vorbehalten und mit Online-Vorabregistrierung kostenlos. (pi/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

comments powered by Disqus
   

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

Werden Sie CW-Premium User

Whitepaper und Printausgabe kostenlos lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • Anecon Software Design u Beratung GmbH

    Anecon Software Design u Beratung GmbH Qualitätssicherung, Product Lifecycle Management (PLM), Mobile Lösungen und Applikationen, Geografische Informationssysteme (GIS), Business Intelligence und Knowledge Management, Tools, Digitale Signatur,... mehr
  • Software Quality Lab GmbH

    Software Quality Lab GmbH Qualitätssicherung, Tools, Security Audits, Datenschutz, Outsourcing, Migrations-Management, IKT-Consulting,... mehr
  • Dimension Data Austria GmbH (vorm. NextiraOne)

    Dimension Data Austria GmbH (vorm. NextiraOne) Call Center, IKT-Consulting, Migrations-Management, Outsourcing, Systemintegration und Systemmanagement, Systempflege- und Wartung mehr
  • ReqPOOL Gmbh

    ReqPOOL Gmbh Online Marktplätze, Online Informationsdienste, Online Börsen, Online Auktionen, E-Commerce-Software, B2B Dienste und Lösungen, Übernahme von Softwareprojekten,... mehr

Programmierung & Hosting: