Österreichischer IT-Services-Markt leicht gewachsen Österreichischer IT-Services-Markt leicht gewachsen - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


25.09.2013 Rudolf Felser

Österreichischer IT-Services-Markt leicht gewachsen

IDC hat wie jedes Jahr den österreichischen IT Services Markt untersucht: Der Markt wuchs nur marginal, Systems Integration verteidigt Platz 1 bei den IT Services-Ausgaben und die 3. Plattform setzt sich mehr und mehr durch.

Laut IDC wuchs der österreichische IT Services Markt im Jahr 2012 leicht und stieg gemessen in Euro um 2,1 Prozent.

Laut IDC wuchs der österreichische IT Services Markt im Jahr 2012 leicht und stieg gemessen in Euro um 2,1 Prozent.

© beta-artworks - fotolia.com

Die IDC Studie "Austria IT Services Market 2013-2017 Forecast and 2012 Analysis" bietet umfassenden Überblick über den österreichischen IT Services Markt. Sie deckt jene Services ab, die von externen Unternehmen angeboten werden und von unterschiedlichen Käufersegmenten für die Planung, den Aufbau, den Support und das Management von Informationssystemen und Technologie-gestützten Prozessen in Anspruch genommen werden.

Das wirtschaftliche Umfeld in Österreich war laut IDC 2012 weiterhin sehr unsicher und geprägt von der europäischen Staatschuldenkrise, die noch kein definitives Ende gefunden hat. Österreich ging es etwas besser als dem westeuropäischen Durchschnitt, doch auch hier beeinflusste die Situation die Bereitschaft der Unternehmen in neue IT Projekte zu investieren. Laut IDC wuchs der österreichische IT Services Markt im Jahr 2012 jedoch leicht und stieg gemessen in Euro um 2,1 Prozent. Den größten Anteil am IT Services Umsatz hatte die Kategorie Systems Integration, die mit 12,5 Prozent vor Hardware Support & Installation mit 10,0 Prozent und Application Consulting & Costumization mit 8,3 Prozent den Markt anführt.  

In Bezug auf IT Services-Ausgaben Österreichs stellte die Branche der Finanzdienstleistungen mit 884 Millionen Dollar den größten vertikalen Markt für das Jahr 2012 dar. An zweiter Stelle folgte die erzeugende und verarbeitende Industrie mit 684 Millionen Dollar bzw. einem Marktanteil von 18,4 Prozent. IDC geht davon aus, dass die Ausgaben für IT Services in Österreich 2013 um 1,9 Prozent anwachsen werden und über die nächsten fünf Jahre bis 2017 mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 2,1 Prozent ansteigen.

Auch eine starke Fokussierung auf die 3. Plattform ist im Gange: Mobility, Big Data Analytics und Cloud Services wachsen viel schneller als der Marktdurchschnitt. Anbieter und Service Provider sollten IDC zufolge ihre Business Modelle anpassen und eine Strategie finden, um auf der 3. Plattform konkurrenzfähig zu bleiben. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: