DiTech kämpft mit Finanzierungsproblemen DiTech kämpft mit Finanzierungsproblemen - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


21.10.2013 Michaela Holy/apa

DiTech kämpft mit Finanzierungsproblemen

Der Wiener Computerhändler DiTech hat in den vergangenen Jahren ein rasantes Wachstum hingelegt, nun kämpft das Unternehmen mit Finanzierungsproblemen.

DiTech kämpft mit Finanzierungsproblemen

DiTech kämpft mit Finanzierungsproblemen

© Fotolia

Der Umsatz verdoppelte sich zwischen 2008 und 2012 auf 120 Mio. Euro. Der Jahresüberschuss brach im vergangenen Jahr hingegen auf 145.000 Euro ein, nach 866.000 im Jahr 2011. Nun hat wegen ausstehender Zahlungen ein Kreditversicherer bei einem wichtigen IT-Lieferanten von DiTech den Versicherungsschutz gekündigt. Der IT-Großhändler soll laut "Kurier" DiTech bis auf Weiteres nur noch "mit dem Allernötigsten" versorgen.

"Wir verhandeln gerade mit den Banken, um nach jahrelangen zweistelligen Wachstumsraten die künftige Finanzierung sicherzustellen", sagte DiTech-Gründer und Firmenchef Damian Izdebski zum "Kurier". "In den nächsten Tagen" soll es bereits ein Ergebnis mit den Banken geben, hieß von DiTech auf APA-Anfrage. Gespräche mit potenziellen Investoren gebe es derzeit nicht.

Die Verbindlichkeiten von DiTech erhöhten sich laut FirmenCompass zwischen 2011 und 2012 von 17,2 auf 22,7 Mio. Euro, davon 7,7 Mio. Euro bei Banken.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema


Hosted by:    Security Monitoring by: