China wird von indischen Hightech-Firmen herausgefordert China wird von indischen Hightech-Firmen herausgefordert - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


07.11.2013 pte

China wird von indischen Hightech-Firmen herausgefordert

Aufgrund steigender Produktionskosten in China erhofft sich die indische Exportkammer eine stärkere Verlagerung der Produktion von Hightech-Produkten nach Indien.

Indien will China die Verträge wegschnappen.

Indien will China die Verträge wegschnappen.

© Archiv

Laut der indischen Aussenhandelskammer EEPC sind die Kosten der Produktion in China nicht mehr so günstig, wie noch ein paar Jahre zuvor. "Chinesische Banken geraten immer stärker unter Druck und auch die Regierung wird immer mehr gefordert, ihre Unterstützungen für die Unternehmen im Land zu kürzen", lässt sich EEPC-Chef Anupam Shah zitieren. Alles in allem seien chinesische Firmen nicht mehr die Top-Bewerber für das globale Outsourcing.

Viele Firmen haben bereits ihr Interesse daran bekundet, technische Geräte von indischen Unternehmen im Wert von zig Millionen Dollar liefern zu lassen. Darunter sind unter anderem renommierte globale Player wie zum Beispiel ABB Kubota.

Um noch stärker von der Abkehr chinesischer Firmen zu profitieren, hat die EEPC ein Megaevent in Mumbai für Januar 2014 angekündigt. Bei dieser Gelegenheit sollen die Fähigkeiten der indischen Manufakturen für Hightech-Geräte präsentiert werden. "The India Engineering Sourcing Show" lädt dazu die 300 weltgrößten Käufer ein, um dabei eine Vielzahl an Millionendeals abzuschließen.

Mit der Hilfe des indischen Außenministeriums ist auch geplant, Länder wie Österreich, Polen, Italien oder Mexiko stärker als bislang für neue Handelsbeziehungen mit Indien zu gewinnen. In der gesamten Handelswaren-Exportbilanz liegt der Export technischer Produkte in Indien an erster Stelle, gefolgt von Juwelen und Edelsteinen, Textilien und Chemikalien.

Allein bis zum Ende des laufenden Fiskaljahres 2013 rechnen Branchenbeobachter mit Exporten für Technikprodukte "Made in India" von 63 Mrd. Dollar. Dabei sind die Vereinigten Staaten und Europa mit mehr als 60 Prozent die größten Abnehmer. (pte)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.

Zum Thema

  • ETC - Enterprise Training Center

    ETC - Enterprise Training Center E-Learning, Datenschutz, B2B Dienste und Lösungen, Outsourcing, IT-Personalbereitstellung, Aus- und Weiterbildung mehr
  • adesso Austria GmbH

    adesso Austria GmbH Öffentliche Verwaltung, Grundstoffindustrie, Großhandel, Finanzdienstleistungen, Fertigung, Produktion und Konstruktion, Druck- und Verlagswesen, Qualitätssicherung,... mehr
  • EASY SOFTWARE GmbH

    EASY SOFTWARE GmbH Schrifterkennung, Mobile Lösungen und Applikationen, Management Informationssysteme (MIS), Dokumentenmanagement und ECM, Business Intelligence und Knowledge Management mehr
  • SEQIS GmbH

    SEQIS GmbH Qualitätssicherung, Expertensysteme, Tools, Security Audits, E-Commerce-Software, B2B Dienste und Lösungen, Übernahme von Softwareprojekten,... mehr

Hosted by:    Security Monitoring by: