US-Kartellwächter prüfen Google-Buchsuche Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


06.07.2009 apa/Rudolf Felser

US-Kartellwächter prüfen Google-Buchsuche

Die Einigung von Google mit amerikanischen Verlegern in dem umstrittenen Buchsuche-Projekt wird von den US-Wettbewerbshütern geprüft.

Die Einigung von Google mit amerikanischen Verlegern in dem umstrittenen Buchsuche-Projekt wird von den US-Wettbewerbshütern geprüft. Das Justizministerium bestätigte die Untersuchung in einem Schreiben an ein New Yorker Gericht.

Google und die Verleger wollen mit der Einigung eine Klage um die Vergütung von Autoren und den digitalen Vertrieb von Büchern beilegen. Nach Abschluss der Vereinbarung im Oktober gab es immer wieder Warnungen, sie könne den Wettbewerb bei dem als zukunftsträchtig geltenden digitalen Vertrieb von Büchern einschränken.

Richter Denny Chin - der zuletzt im Prozess gegen den Milliardenbetrüger Bernard Madoff im Rampenlicht stand - setzte eine Anhörung in dem Verfahren auf den 7. Oktober an. Google soll im Rahmen der Vereinbarung insgesamt 125 Mio. Dollar zahlen. Dafür bekommt der Internet-Konzern das Recht, mehrere Millionen seit 2004 eingescannte Bücher elektronisch zu vertreiben. (apa)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: