Kognitive Security: Hacker verstehen und abwehren Whitepaper: Kognitive Security: Hacker verstehen und abwehren - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


09.04.2017 IBM Premium Content

Whitepaper: Kognitive Security: Hacker verstehen und abwehren

Jahrzehntelang wurden Computer so programmiert, dass sie Viren, Malware und das Ausnutzen von Sicherheitslücken erkennen.

Kognitive Security: Hacker verstehen und abwehren

Kognitive Security: Hacker verstehen und abwehren

© IBM

Sie werden kontinuierlich optimiert, damit sie präziser arbeiten. Das reicht aber nicht aus. Hacker verändern ständig ihre Vorgehensweise bei Angriffen und finden kreative Möglichkeiten, um Schutzmaßnahmen zu überwinden. Die ideale Schutz-Software „versteht“ deshalb den bösartigen Angreifer - und stellt sich auf diesen ein. Genau dies ist der Ansatz der kognitiven Sicherheit: Die Verwendung kognitiver, selbstlernender Systeme erkennt selbst kleinste Veränderungen bei Hacker-Aktivitäten und analysiert sie mit Kontextinformationen, um neue Sicherheitsbedrohungen zu unterscheiden und zu beseitigen. Lesen Sie in diesem Whitepaper mehr über kognitive Sicherheit,
neue Notwendigkeit, und das Potenzial kognitiver Lösungen.

Sprache: Deutsch
Sponsor: IBM
11 Seiten

Jetzt Premium-Mitglied werden



/whitepaper-download/?no_cache=1&tx_cwwhitepaperstats_pi1%5Bnews%5D=120303&tx_cwwhitepaperstats_pi1%5Buid%5D=833
Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.