Die 10 Regeln für „Bring your own Device“ Whitepaper: Die 10 Regeln für „Bring your own Device“ - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


09.07.2017 IBM Premium Content

Whitepaper: Die 10 Regeln für „Bring your own Device“

Weil Mitarbeiter ihre eigenen Smartphones und Tablets am besten kennen möchten sie diese auch am Arbeitsplatz einsetzen. Das macht auch Sinn, denn sie können damit viel produktiver arbeiten als mit fremden, firmeneigenen Devices.

Die 10 Regeln für „Bring your own Device“

Die 10 Regeln für „Bring your own Device“

© IBM

Doch diese Idee des „Bring Your Own Device“ (BYOD) wirft erhebliche Management- und vor allem Sicherheitsprobleme auf. Es stellt sich die unvermeidliche Frage: Wie können Sie die Wünsche Ihrer Mitarbeiter nach persönlichen Anwendungen und Geräten unterstützen, und gleichzeitig für eine produktive Bereitstellung in einer sicheren Umgebung sorgen? Diese Whitepaper und die darin festgehaltenen zehn Regeln für Bring Your Own Device (BYOD) zeigen Ihnen den Weg dahin und fassen alle grundlegenden Infos zu BYOD zusammen.

Sprache: Englisch
Sponsor: IBM
7 Seiten

Jetzt Premium-Mitglied werden



/whitepaper-download/?no_cache=1&tx_cwwhitepaperstats_pi1%5Bnews%5D=121440&tx_cwwhitepaperstats_pi1%5Buid%5D=888
Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.